Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
Die StadtSpionin
f e b r u a r 16 | 4. - 10.


Tipps der Stadtspionin

editorial


"Servus die Madln!"
Manchmal verbergen sich hinter der Geschichte von Pflanzen echte Krimis. Der erste „Börsencrash“ der Welt etwa wurde 1673 von Tulpenzwiebeln ausgelöst – die Tulpenmanie der Holländer riss ganze Familien in den Bankrott. Weniger desaströs, aber genauso aufregend war 1776: Da brachte der schwedische Naturforscher Thunberg verbotenerweise vier Kamelien aus Japan mit nach London. Drei davon wurden an königliche Gärten verschenkt und so landete ein Exemplar der asiatischen Schönheiten in Schönbrunn. Rasch verbreitete sich der Ruf der exquisiten Pflanze in Europa, die Kamelie wurde zur kostbarsten Blume des Adels und der Reichen. Für sie wurden beheizte Glashäuser gebaut und Romane geschrieben. Die Pflanze in Schönbrunn existiert nicht mehr, aber bis heute besitzt das Palmenhaus dort eine historische Kamelien-Sammlung. Und wie jedes Jahr im Januar beginnen die Schönen zu blühen, ganz hinten im sogenannten Kalthaus. Bis Ende Februar kann man sie täglich besuchen. Ein stiller Tipp, aber einer von delikater Schönheit.
 
Eine schöne Woche wünscht
Eure StadtSpionin
 
Palmenhaus im Schlosspark Schönbrunn, 1130 Wien. Tägl. 9:30 bis 17:00 Uhr. 5 €. Web

P.S. Kurzurlaub oder Romantik-Dinner gewinnen: hier!
Cover: J. Jaunbersin
DONNERSTAG
...schnäppchen 
Tipps der Stadtspionin
 
Fabriksverkauf bei heimweh
Die Vorarlberger beweisen ja schon seit dem 19. Jahrhundert ein goldenes Händchen für Textil-Design von Welt. So wie die 1882 gegründete Manufaktur Fussenegger, deren fesche Teile in Wien bei heimweh zu erstehen sind – seit Neuestem sogar mit Fabrikabverkaufs-Corner! Da gibt es wunderschöne Plaids, Pölster und andere feine Wohnaccessoires (Einzelstücke und 2. Wahl) zum Schnäppchenpreis und Zugekauftes um -30%! Aber auch großartige Rest-Kuschelstoffe und Bordüren für die DIY-Fraktion sind dabei. Derzeit viel in Grün, Türkis und Rot. Kissen-Stoff ab 7€, fertige Wuchtbrummen ab 17,50 €!
 
heimweh, Wiedner Hauptstrasse 81, 1050 Wien. Mo-Fr 10:00 bis 19:00, Sa bis 15:00 Uhr. Web
...ausstellung 
Tipps der Stadtspionin
 
Evelyn Grill: Winterreise
Nachdem sich der echte Winter ja nicht wirklich zeigt, lässt es die oberösterreichische Siebdruck-Künstlerin Evelyn Grill jetzt auf ihre Weise schneien. Sie hat der 1827 von Franz Schubert komponierten „WinterreiseFarbe und Form verliehen und den 24-teiligen, melancholischen Liederzyklus in gleich viele Gemälde gepackt. Kunstsinnige können also „Gefror’ne Thränen“ und „Einsamkeit“ bestaunen oder auch in „Erstarrung“ verfallen. Wer lieber in Bewegung bleibt, kauft sich ein Museumsticket, wandert einfach in den Schubert-Raum im 3. Stock und lauscht seinen Werken und Geschichten.
 
Haus der Musik, Innenhof, Seilerstätte 30, 1010 Wien. Bis 29.2. tgl. 10:00 bis 22:00 Uhr. Eintritt frei. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
...konzert 
Tipps der Stadtspionin
 PR
Tambours du Bronx
Laut, wild und umwerfend sind die 16 Industrial-Trommler aus dem französischen Arbeiterviertel Varennes-Vauzelles, die seit 1987 alles grün und blau schlagen, was einen guten Sound hergibt. Die erfolgreiche Live-Combo ist jetzt mit ihrem zwölften Album „Corros“ in Wien zu Gast und veranstaltet im WUK eins ihrer energiegeladenen, audiovisuellen Erlebnis-Spektakel! Ohropax sind da ganz sicher eine gute Idee, denn die wilde Mischung aus Rock, Industrial-Techno, Afrobeat und synthetischen Klängen haut selbst die stärkste Mitzi aus den Stöckel-Schuhen. Einen ersten Vorgeschmack gibt’s hier.
 
WUK, Währinger Str. 59, 1090 Wien. 4. Februar 20:00 Uhr. 28 €. Web
FREITAG
...genuss 
Tipps der Stadtspionin
 
Kalê Pop-up G'Schäft
Dass Wien gern trinkt, sieht man nicht nur am Bürgermeister, sondern auch an den vielen Alk- und Antialk-Neuerfindungen der letzten Jahre. Nach der Kult-Tee-Brause „all i need“ und dem Super-Vermouth der Familie Burschik gibt es ab sofort ein potentielles neues It-Getränk! Kalê heißt das hochprozentige Safterl, ist ein Kräuterlikör, und nach einer der drei Grazien aus der Mythologie benannt. Schmeckt angeblich wie die reinste Liebeserklärung an Wien :-) Für echte Grazien gibt’s daher von heute bis 20.2. gratis Kostproben im KunstRaumZwei. Und graziöse Zeitgeist-Kunst hängt dort natürlich auch!
 
KunstRaumZwei, Hollandstraße 7/15, 1020 Wien. Bis 20. Februar Mo-Sa 12:00 bis 19:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...popup 
Tipps der Stadtspionin
 Blush
Pop-Up-Shop: blush Lingerie
Oha, heute poppt gleich noch ein temporärer Shop aus dem Wiener Einkaufspflaster: blush Lingerie aus Berlin! Das supersexy Label, das es in puncto Sinnlichkeit locker mit Agent Provocateur aufnehmen kann, ist für drei Monate in der Boutique amour fou zu Gast. Mit im Gepäck: rattenscharfe Bras (ab 49,90 €), Spitzenhemdchen, Hipster und Slips (ab 35,90€) aus der aktuellen Kollektion. Allesamt in guter blush-Manier von Frauen für Frauen designt und daher total bequem! Aber das Beste zum Schluss: auf viele Einzelstücke der last seasons gibt´s bis zu -70% „Eröffnungs“-Rabatt! Der Notstand hat ein Ende ;-)

amour fou* dessous, 
Barnabitengasse 14
, 1060 Wien. 5.2.-16.4. Mo-Fr 11:00 bis 18:30, 
Sa bis 17:00 Uhr. Web
SAMSTAG
...sale 
Tipps der Stadtspionin
 
Wintersale bei greenground
In diesem Laden sieht frau im Ausverkaufs-Fieber ausnahmsweise nicht rot, sondern grün. Denn Shop-Inhaberin Kathrin Haumer verkauft ausschließlich fair gehandelte und super schicke Green Fashion aus Bio-Stoffen und Recycling-Materialien. Derzeit sympathischerweise sogar zu Schnäppchen-Preisen! Auf die aktuellen Winter-Kollektionen gibt’s (bis auf Jeans und Basics) -30% – darunter tolle Shirts und Kleider von armedangels oder Kuschelpullis von Wunderwerk. Auf Einzel- und Reststücke früherer Seasons schneit’s gar 50% Rabatt! Ein Hoch auf die sexy Merino-Röcke von madness um nur noch 39 €!
 
greenground, Servitengasse 11, 1090 Wien. Di-Fr 12:00 bis 19:00, Sa 11:00 bis 17:00 Uhr. Web
...szene 
Tipps der Stadtspionin
 Bodo Gottschalk
Opening night: [Trans] Asia Portraits
Im 21er Haus wird ab sofort künstlerisch in Richtung Asia gelinst. Da ist es laut, bunt, schräg und überhaupt völlig anders als bei uns. Eine Woche lang stehen jetzt spannende Tanz-Performances, Installationen und Filme am Programm, aber im Rahmen der heutigen Opening Night sind sie gratis! Choreograph Michael Laub lässt in seinen „Dance Portraits“ hübsche Asiatinnen im Spannungsfeld zwischen traditionellen Kanons und modernem Club-Sound tanzen. Das Weltmuseum zeigt Original-Götterstatuen aus Kolkata und Künstler Zhang Yuan eine berührende Doku über Chinas berühmteste Transsexuelle.
 
21er Haus, Arsenalstraße 1, 1030 Wien. 6. Februar ab 20:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...ball 
Tipps der Stadtspionin
 
Vegan Ball
Bereits zum 4. Mal tanzt die vegane Community im Arcotel Kaiserwasser stilvoll in Richtung Morgendämmerung. Jetzt kann sich zwar das ganze Ball-Programm sehen lassen, aber einen lauten Tusch gibt’s allem voran fürs spektakuläre 4-Gang-Galamenü. Das wird nämlich erstmalig von gleich acht Arcotel-Küchenchefs aus Berlin, Zagreb & Co ausgerichtet und sorgt mit 3erlei Karottigem auf Pumpernickel-Schwammerl-Erde oder mediterranem Seitan in der Käsekruste fürs Gaumenfeuerwerk (ab 18:00 Uhr und für 43,90 €). Danach geht’s mit Shows, Quadrille und DJ-Mucke weiter.
 
Arcotel Kaiserwasser, Wagramer Straße 8, 1220 Wien. 6. Februar ab 17:30 Uhr. 28 €. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
SONNTAG
...wichtig 
Tipps der Stadtspionin
 Kurt Michel / pixelio. de
Helga Kromp-Kolb: Flucht und Klima
Neue Einblicke ins Dauerthema „Flüchtlingskrise“ gewährt am Vormittag die österreichische Klima-Forscherin und Erdkugel-Versteherin Helga Kromp-Kolb. Sie zeigt, dass nicht nur Kriege, wirtschaftliche Katastrophen und politische Missstände immer mehr Menschen in Richtung Europa flüchten lassen, sondern auch der globale Klimawandel. Dass klimatische Umbrüche langfristig auch auf die Politik-, Wirtschafts- und Gesellschaftssysteme der Zukunft einwirken, war schon klar, nicht aber das Ausmaß: Allein 2050 ist weltweit mit 200 Millionen Klima-Flüchtlingen zu rechnen. Zuhören, fragen, mitreden!
 
Rote Bar im Volkstheater, Neustiftgasse 1, 1070 Wien. 7. Februar 11:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...konzert 
Tipps der Stadtspionin
 Elisabeth Stöckl
Wohnzimmerkonzert: Magmoiselle
Wenn sie singt, geht die „Sonne“ auf und „Die Schnulze“ bekommt eine völlig neue, versöhnliche Bedeutung: die junge Sängerin Teresa Eitzinger alias „Magmoiselle“. Die Oberösterreicherin liebt ihren Job, singt sich irgendwo zwischen Jazz, Soul und Pop in die Herzen der Fans und hat ihr erstes Album 2012 einfach mal selbst produziert. Zwei Jahre später ging’s dann mit der Single „Vitamin B“ im Gepäck bereits zu Nouvelle Vague-Maestro Marc Collin nach Paris, der sie vom Fleck weg engagierte. Heute performt das stimmgewaltige Fräulein ganz chillig im Wohn-Zimmer des Cafe 7Sterns.

Cafe 7Stern, Siebensterngasse 31, 1070 Wien. 7. Februar 20:00 Uhr. Freiwillige Spende. Web
MONTAG
...schnäppchen 
Tipps der Stadtspionin
 
Totalabverkauf bei „Living Essentials“
Eigentlich sollte man das ja gar nicht an die große Glocke hängen und klammheimlich alles selbst aufkaufen, aber Teilen macht ja bekanntlich glücklich ;-) In diesem Sinne: Der Design-, Wohlfühl- und Lieblings-Tempel Living Essentials am Franziskanerplatz schließt für immer seine Pforten. Ab sofort gibt’s 50% Rabatt aufs gesamte Rest-Sortiment! Von Schmuck und Kosmetik bis hin zu Textilien und Möbeln ist noch alles dabei. Zum Beispiel: edle Armbänder aus Sterlingsilber um nur mehr 29,50 €, marokkanische Messing-Tische um 137,50 € oder antike indische Seidenschals um 49 €. Prima Schnäppchen bis 15. März!
 
Living Essentials, Franziskanerplatz 6, 1010 Wien. Bis 15.3. Mo-Fr 10:30-18:30, Sa bis 18:00 Uhr. Web
...genuss 
Tipps der Stadtspionin
 Kerstin Wetzel
brut: Chinese New Year Special
Im brut werden ja schon seit jeher „kreative Süppchen“ gekocht – neuerdings aber im sprichwörtlichen Sinn in der hauseigenen brut-Küche. Dort findet einmal im Monat ein kulinarischer Stammtisch statt, bei dem jeder, der mag, ganz ungezwungen Rezepte tauschen, plaudern, mitkochen und –dinieren kann. Weil heute das chinesische Neujahr anbricht, gibt’s dem Anlass entsprechend traditionell gefüllte „Jiaozi“-Teigtaschen mit Tomate-Ei, Tofu-Kraut und Morcheln-Schweinefleisch. Auch musikalisch spielt’s alle China-Pop-Stückerl ;-) Der Eintritt ist frei, aber die Getränke muss frau bitte selbst mitnehmen.
 
brut
, Karlsplatz 5, 1010 Wien. 8. Februar ab 18:00 Uhr. Eintritt frei. Anmelden. Web
DIENSTAG
...gemeinsam 
Tipps der Stadtspionin
 
Eröffnung: Präsenzbibliothek
Und wieder ein neues Puzzle-Stück im immer stärker werdenden Trend der „Gemeinschaftlichkeit“: Ab heute öffnet jeden Dienstag die neue Präsenzbibliothek in der Galerie Wesensart. Im Sinne des „Urban Commons“ werden hier Zeitungen und Zeitschriften aus dem In- und Ausland gemeinsam abonniert und gelesen. (Anregungen sind noch willkommen!) Das ist so schlau wie gemeinschaftsbildend und regt außerdem zum Plaudern und Diskutieren an. Die Mitgliedschaft kostet 10 € pro Monat oder 3€ pro Tag. Und Mittagessen und Kaffeetrinken kann man auch – im alternativen Lektürekaffeehaus.
 
Galerie Wesensart, Kirchberggasse 11, 1070 Wien. Ab 9. Februar immer Di 11:00 bis 17:00 Uhr. 3 €/Tag. Web
...kino 
Tipps der Stadtspionin
 Quentin Tarantino
The Hateful Eight im 70mm-Format
Jetzt ist ja der neue Tarantino-Streifen an sich schon genial und einen Kinobesuch wert. Aber den neuen Brutalo-Western in der Mega-Hammer-70mm-Version – dem Königsformat des Filmbizz – zu verfolgen, übertrifft die kühnsten Erwartungen! Für die Steinzeit-Fraktion: 70mm-Breitbild bedeutet 3 x so viel Bildfläche wie normal und einen Detail-Reichtum, der einen direkt ins Geschehen zoomt. Das spielt sich im wilden Wyoming kurz nach Ende des Amerikanischen Bürgerkriegs ab. Das Gartenbau macht’s möglich! Zum ersten mal seit 23 Jahren und als einziges Kino im Umkreis von 600 km! Heute in deutscher Fassung.
 
Gartenbaukino, Parkring 12, 1010 Wien. 9. Februar 20:15 Uhr. 10 €. Web
...gesundheit 
Tipps der Stadtspionin
 
Weltkrebstag im Rathaus
Krebs hat sich in den letzten fünfzehn Jahren von einer tödlichen zu einer chronischen Erkrankung entwickelt. Neue Medikamente und neue Therapien (wie etwa bei Brust- und Blutkrebs) bringen einerseits Hoffnung, stellen aber Ärzte wie Betroffene vor neue Herausforderungen. Im Rathaus bekommt man heute beim Wiener Krebstag die besten Informationen von Top-MedizinerInnen aus erster Hand. Spezielle Vorträge gibt es etwa zu Hautkrebs, Lungenkrebs, Darmkrebs und Lymphomen. Der Nachmittag ist dem Leben mit Krebs gewidmet. Alles bei freiem Eintritt!
 
Rathaus, Festsaal, Lichtenfelsgasse 2, 1010 Wien. 9. Februar 11:00 bis 16:00 Uhr. Eintritt frei. Web
 
 
Tipps der Stadtspionin
 
MITTWOCH
...kreativ 
Tipps der Stadtspionin
 
Aktzeichnen vor Aktbildern im Belvedere
Mit Schauen allein ist’s in der Ausstellung „Klimt, Schiele, Kokoschka und die Frauen“ heute nicht getan. Vielmehr greifen freiwillige Mal-Elevinnen nach einer kurzen Führung selbst zum Pinsel. Und weil das Aktbild für die drei bedeutendsten Maler der Wiener Moderne ein zentrales Sujet war, wird auch im 3-teiligen Kurs der VHS vom nackigen Modell gezeichnet. Das sitzt dann, vielleicht etwas weniger spreizbeinig als bei Klimt, mitten im Raum und wartet auf zeichnerische Annäherung. Tipps und Support kommen von Künstler René Herar. Papier und Bleistift nicht vergessen und immer schön fokussiert bleiben ;-)

Unteres Belvedere, Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien. 10.+17.+24.2. je 18:00 bis 21:00 Uhr. 89,60€. Anmelden. Web
...business 
Tipps der Stadtspionin
 
Fördertag der Wiener Wirtschaft
„Wissen ist Macht“, „Zeit ist Geld“ und alles zusammen bekommen schlaue Füchsinnen am heutigen Fördertag der Wiener Wirtschaft geliefert. Hier geben ExpertInnen ihr Wissen weiter und informieren über top-aktuelle Gründungs-, Finanzierungs-, Förder- und Weiterbildungs-Möglichkeiten. Christian Bartik von der Wirtschaftsagentur Wien etwa präsentiert nützliche Tipps für die Kreativwirtschaft, Kollegin Manuela Schein liefert Antworten im Bereich Technologie-Transfer und Innovation. Wer’s wissen und weiterkommen will, holt sich hier und heute jede Menge kostenloser Tipps und erstklassige Beratung.
 
Wiener Rathaus, Festsaal, Friedrich-Schmidt-Platz 1, 1010 Wien. 10. Februar 15:30 bis 19:00 Uhr. Eintritt frei. Web
STADTGESPRÄCH
Shop der Woche 
Tipps der Stadtspionin
 
´s Fachl
Endlich kommt Schwung ins Wiener Mietregal-Business! Nach Marktwirtschaft & Co hat endlich ein schnieker, top gelegener und vor allem leistbarer (!) Geschenke-Umschlagplatz für Selbstgemachtes, Kreatives und Kulinarisches eröffnet. Auf 100 hellen, wohlorganisierten Quadratmetern tummeln sich bereits 6.000 Produkte von Klein- und Kleinsterzeugerinnen in 350 Holzboxen. Außer Sex und Waffen gibt’s alles, was Freude macht: Schmuck von iC-crafts, Italo-Capes von PMS, Deko, Kosmetik, Pralinen und Wein. Preise zwischen 1 und 80 €. Und wer selbst was zu verkaufen hat: 5 Wochen kosten 50 €. Dankeschön!
 
´s Fachl, Fleischmarkt 16 (im Hof), 1010 Wien. Mo-Fr 10:00 bis 19:00, Sa bis 18:00 Uhr. Web
Restaurant der Woche 
Tipps der Stadtspionin
 
Pichlmaiers Zum Herkner
Eigentlich würde an dieser Stelle ein einziger Satz genügen: Die beste Maishendlbrust ever! Einfach nur zum Schwärmen, mit Emmer und Karottenpüree. Falls jemand doch die Langversion will: Als es das berühmte Wirtshaus von Heinz Herkner in Neuwaldegg gab, lebte die StadtSpionin noch im befreundeten Ausland. Aber es kann nicht besser gewesen sein, als das (nach jahrelangem Leerstand) nun wiedereröffnete „Herkner“ der Familie Pichlmaier. Die Einrichtung fesch und witzig (Herzerlstühle!), der Service perfekt, das Essen von Beuschl bis Gulasch grandios. Gasthaus 2.0 in Perfektion!
 
Pichlmaiers Zum Herkner, Dornbacher Straße 123, 1170 Wien. Do-Mo 11:00 bis 24:00. Web

IMPRESSUM

Die StadtSpionin ist ein unabhängiger, wöchentlicher Newsletter für Frauen im Großraum Wien.
Er informiert über Termine, Shops und Restaurants, die von der Redaktion als empfehlenswert ausgesucht werden.
Nennungen gegen Bezahlung sind nicht möglich. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten.
Die StadtSpionin erscheint jeden Donnerstag und wird gratis verschickt.

Die StadtSpionin® ist eine eingetragene Marke.

Mehr Infos finden Sie auf www.diestadtspionin.at

Herausgeberin und Chefredakteurin:
Sabine Maier, Phorusgasse 7/1, 1040 Wien

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Bearbeitung kann keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhaltes übernommen werden.

Stadtspionin Wiens Facebook-Profil   Ein Blick hinter die Kulissen gefällig?
Die StadtSpionin schreibt, denkt und postet Fotos auf Facebook. Werden Sie ein Fan der StadtSpionin, einfach
auf das Banner klicken und anmelden.

An- und Abmeldung:
Sie können sich hier für den Newsletter anmelden oder vom Newsletter abmelden.

Weiterempfehlen können Sie hier.

Reportagen, Interviews und noch mehr Tipps finden Sie am Webportal: www.diestadtspionin.at

Wiener Expertinnen aus allen Bereichen: im Expertinnen-Pool der StadtSpionin.

Terminvorschläge, Tipps und Fragen
an die Redaktion.

Anzeigenpreise und Buchungen bei der Anzeigenabteilung.

„Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.“
(Eleanor Roosevelt)

eyepin.com