Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
Die StadtSpionin
f e b r u a r 16 | 18. - 24.


Tipps der Stadtspionin

editorial


"Servus die Madln!"
Logisch: Wenn in Wien ein Theaterstück über Wahnsinnsfrauen läuft, werde ich neugierig. Vor allem wenn Virginia Woolf drin vorkommt. Was täte ich nur ohne sie? Immer wenn’s in meinem Leben wieder mal richtig rumpelt, lese ich „Orlando“ – und alles ist wieder gut. Kaum zu glauben, dass Woolf, eine der größten Literatinnen der Moderne, Zeit ihres Lebens an Psychosen litt und sich 1941 in einem Fluss ertränkte. Auch Camille Claudel war eine Wahnsinnsfrau. Die begnadete Bildhauerin hätte ein Junge werden sollen, wurde von ihrer Mutter ignoriert und später in die Psychiatrie eingewiesen. Und Clara Immerwahr, Frauen-Rechtlerin und erste promovierte Chemikerin Deutschlands, erschoss sich mit der Waffe ihres Mannes, dem Giftgas-Wissenschaftler Fritz Haber, als sie sein „Mit-Morden“ im 1. WK nicht mehr ertrug. Sie alle wurden ver-rückt, weil sie vor hundert Jahren als Frauen ihr Talent, ihre Freiheit und ihre Selbstbestimmtheit leben wollten. Sie alle sind der Grund dafür, dass „Wahnsinnsfrau“ heute ein Kompliment ist! Also auf ins Theater!
 
Eine aufregende Woche wünscht
Eure StadtSpionin
 
KosmosTheater, Siebensterngasse 42, 1070 Wien. 18.-20. Februar 20:00 Uhr. 19 €. Web
Foto: Eva Buchinger
DONNERSTAG
...vernissage 
Tipps der Stadtspionin
 Annet van der Voort
Flowers & Tables
Die Darstellung regloser Gegenstände wie Blumen oder Früchte hat in der Kunst ja schon seit der Antike Tradition. Bei der heutigen Vernissage gibt’s allerdings „Stillleben“ aus der Jetztzeit zu bestaunen. Fotokünstlerin Annet van der Voort, die in Antwerpen und Wien studiert hat und mit ihren Prints längst internationale Museen ziert, zeigt wunderschöne Blumen-Stills aus der Serie „Vanitas and Tulipa“. Die erinnern an den Garten Eden, enthalten witzigerweise kleine Insekten und sind einfach nur schön! Kollege Pawel Zak setzt mehr auf Clean-Chic, Trauben, Muscheln und Wassergläser. Heute ist Eröffnung.

AnzenbergerGallery, Absberggasse 27, 1100 Wien. 18. Februar 19:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...sale 
Tipps der Stadtspionin
 
Mega-Schnäppchen bei modus vivendi
Es gibt Neuigkeiten im Haus der beiden Austro- Designerinnen Monika Bacher und Charlotte Jakoubek, Modeaffinen auch als „modus vivendi“ bekannt: Nach einem Vierteljahrhundert wollen sie back to the roots und in Zukunft nur mehr eine minimierte Highlight-Kollektion mit Basic- und Strickteilen anbieten. Darum geht’s jetzt ganz vielen Kollektions-Stücken, Restposten und Accessoires preislich an den Kragen! Wunderschöne Seidenkleider, Pumphosen und Wollstoffröcke gibt’s beim Kauf von zwei Stoffteilen um -50%. Von 25.-27.2. wird ab drei Pieces dann überhaupt basarmäßig verhandelt.
 
modus vivendi, Schadekgasse 4, 1060 Wien. Bis 20.2. Mi-Fr 12:00 bis 19:00, Sa bis 17 Uhr. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
ANZEIGE www.wmns.at
...mitmachen 
Tipps der Stadtspionin
 
Arche Noah „Vielfalt auftafeln“
Von gelb und johannisbeergroß bis rot und ochsenherzriesig – dieser Aufruf zum gemeinschaftlichen Paradeiser-Anpflanzen verspricht eine reiche Ernte! Die Samen kommen aus dem Saatgut-Fundus der Arche Noah, gezüchtet werden die Sorten dann zu Hause am Balkon, im Blumentopf oder im Nachbarschafts-Garten. Und nach der Ernte schleppen alle Hobby-Gartlerinnen 600 verschiedenen Tomaten-Raritäten nach Schönbrunn, bestaunen die Vielfalt und feiern am 3.9. ein lustiges Abschlussfest. Schmeckt nach einer tollen Idee! Einfach (online) registrieren, mitmachen ist noch bis 26.2. möglich.
 
Projekt „Vielfalt auftafeln“. Bis 26. Februar. Anmelden. 5 €. Web
FREITAG
...shopping 
Tipps der Stadtspionin
 
Neues Label: Margaret and Hermione
Strandnixen aufgepasst! Stylishe Bikinis und Badeanzüge des brandneuen Austro-Labels Margaret and Hermione gehen heute und morgen fangfrisch ins Beutenetz. Die beiden Designerinnen Barbara Gölles und Andrea Kollar präsentieren ihre farbenfrohe und charmant- verspielte Sommer-Kollektion „Coco Lime and Beasts“ – da ist Urlaubsfeeling schon im grauen Februar garantiert! Die lustigen Print- und Uni-Kombis werden, schön nachhaltig, aus Fischernetzen produziert und strotzen vor lauter Meeresfischen, Sommerfarben und raffinierten Schnitten. Schnell im Pre-Order das Lieblingsmodell sichern!
 
AFA Offspace, Lindengasse 27, 1070 Wien. 19.+20. Februar 11:00 bis 18:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...konzert 
Tipps der Stadtspionin
 
Vienna Swing Sisters: In the Mood!
Viel Witz, eine Prise Kitsch und Boshaftigkeit – das macht die Acts der drei stimmgewaltigen Vienna Swing Sisters ja schon seit Jahren legendär. Heute schlüpfen Eva Hinterreithner, Lisa Jakob und Susanne Fanny Rader musikalisch wie optisch wieder mal in die Rollen der berühmten „Andrew Sisters“ aus Minneapolis. Die haben in den 40er- und 50er-Jahren neun goldene Schallplatten und jede Menge Chart-Hits eingeheimst. Gemeinsam mit der Lungau Bigband geben die heutigen Stimmkanonen schwungvolle Highlights von Glenn Miller bis Artie Shaw zum Besten! Keep swinging, ladies!
 
Theater Akzent, Theresianumgasse 18, 1040 Wien. 19. Februar 19:30 Uhr. 20-32 €. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
...geld 
Tipps der Stadtspionin
 
Themenabend: Wir gründen eine Bank
Ja, Geld regiert die Welt. Aber das geht jetzt – im Gegensatz zu undurchsichtigen Kommerz-Banken-Konglomeraten – auch ethisch korrekt und bürgernah! Seit 2010 gibt es die „Bank für Gemeinwohl“, die das Wohl aller vor Gewinnmaximierung stellt, aber natürlich auch Spareinlagen, Kredite und den Zahlungsverkehr regelt. Jeder kann mitmachen und schon ab 200 € legale Anteils-Eignerin werden. Wie das geht, erklärt heute Vera Besse von der Initiative Wachstum und Wandel, die sich schon seit Jahren für nachhaltige Wirtschaftsmodelle und solidarisch- ökologische Lösungen einsetzt. Spannend!
 
Wohnhof Ottakring, Ottakringer Straße 49, 1160 Wien. 19.2. 18:00 Uhr. Eintritt frei. Anmelden. Web
SAMSTAG
...kunstmarkt 
Tipps der Stadtspionin
 Barbara Graf
FrancoFair 2.0
Ok, die StadtSpionin ist derzeit etwas essensfixiert und denkt bei Frankreich automatisch an die Kerbelsuppe von Paul Bocuse. Aber das Lukullische steht nicht im Zentrum der 2. Frankophonen Kunstmesse. Vielmehr zeigen und verkaufen am 19. und 20.2. französische und frankophile Kunst-Handwerkerinnen und Künstler lässige Fotos, Keramiken, Zeichnungen und Textiles mit dem gewissen „le petit plus“. Zum Beispiel kann man blumig-paradiesische Öl-Gemälde von Marie Malherbe, Glas-Kunst von Bele Marx & Gilles Mussard und schräge Ohren-Taschen von Barbara Graf kaufen. Ab 21 Uhr ist Party! Und zu essen gibt’s auch was  ;-)
 
Penguinfactory, Berggasse 29, 1090 Wien. 20. Februar 10:00 bis 24:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...fernweh 
Tipps der Stadtspionin
 
Alles Leinwand Reise-Festival
Ob Mongolei, Peru oder USA – wer jetzt ins Kunterbunt der Welt eintauchen möchte, braucht nur ins Alte AKH zu reisen! Dort findet wieder das Fernweh-stillende, unglaublich inspirierende Reisefestival für passionierte Weltenbummler statt. Einmal quer um den Globus geht’s heute mit orientalischen Rhythmus-Konzerten, nepalesischen Yak & Yeti-Schmankerln und hochkarätigen Live-Reportagen. So berichtet Publikums-Liebling Andreas Pröve von seinem letzten Rollstuhl-Abenteuer in Burma und Reisefotograf Bruno Maul vom jüngsten Bild-Feuerwerk seines Cuba-Trips. Vorträge kosten 13 €, der Messeeintritt ist frei.
 
Altes AKH
, Hof 2/C1, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien. 20.+21. Februar 11:00 bis 21:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...blattundblüte 
Tipps der Stadtspionin
 
Orchideenschau
Ein Ausflug in wärmere Zustände gefällig? In den beheizten Glashäusern der Blumengärten Hirschstetten sind ab heute exotische Blütenwunder ausgestellt. Eine Woche lang zeigen Sammler und Züchter aus verschiedenen Ländern ihre Orchideen und Tillandsien. Neben den bekannten Arten wie Phalaenopsis und Cattleya finden sich dabei auch seltene und rare Züchtungen aus aller Welt. Und weil es vorigen Sommer so heiß war, kann sogar die „Königin der Orchideen“ aus dem Botanischen Garten bestaunt werden, die erstmals nach fünf Jahren blüht! Wer will, kann man die exotischen Schönheit auch kaufen.
 
Blumengärten Hirschstetten, Quadenstraße 15, 1220 Wien. 20.-28. Februar 9:00 bis 17:00 Uhr. 6€. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
SONNTAG
...frauenbilder 
Tipps der Stadtspionin
 Janine Guldener
Hommage an Bertha von Suttner
An der Feigheit krankt die Welt! Die Austro-Pazifistin und Schriftstellerin Bertha von Suttner erkannte das bereits im 19. Jahrhundert. Sie war mutig, intelligent, weltoffen und setzte sich für Gerechtigkeit und ein modernes Europa ein – was ihr als erster Frau überhaupt den Friedens-Nobelpreis einbrachte. Jetzt wird ihren visionären Texten wieder Leben eingehaucht. Und zwar von Schauspielerin und Suttner-Fan Susanne Eisenkolb, die einen Abend lang in die Rolle der Jahrhundertfrau schlüpft und das Persönliche sowie ihr ungewöhnliches Leben in den Vordergrund stellt. Leidenschaftlich und unterstützt von einem Männerchor!

MuTh, Am Augartenspitz 1, 1020 Wien. 21. Februar 19:30 Uhr. 24 €. Web
...schnäppchen 
Tipps der Stadtspionin
 Kitsch Bitch
Collective Pop-up Sale
Frühjahrsputz ist ja nicht gerade die Lieblingsbeschäftigung der StadtSpionin. Wenn ihn allerdings angesagte Mode-Labels und Shops wie We Bandits, Comerc oder Maska machen, schaut die Sache schon anders aus ;-) Die räumen wie jedes Jahr ihr Lager, um Platz für die neuen Kollektionen zu schaffen. Und verkaufen heute im gemeinsamen Pop-up heiße Trendteile und anderen Fashion Stuff aus vergangenen Seasons um bis zu -80%! Hurra! „Weggeputzt“ werden beispielsweise edle Leder-Schnürer und Ankle-Boots von Zapateria, lässige Jersey-Outfits von sessùn und coole Statement-Shirts von Kitsch Bitch.
 
ArriOla Tanzstudio, Schottenfeldgasse 72, 1070 Wien. 21. Februar 13:00 bis 18.00
 Uhr. Eintritt frei. Web
...führung 
Tipps der Stadtspionin
 NHM
Welttag der Fremdenführer
Sehr fein, heut gibt’s Führungen umsonst! Anlass ist der Welttag der Fremdenführer, an dem die City-Guides unentgeltlich arbeiten. Schwerpunkt ist heuer das Naturhistorische Museum: Die Guides gewähren geheime Einblicke in die Baugeschichte, verschiedene Abteilungen und Kuriositäten des geschichtsträchigen Hauses. Erforscht wird unter anderem die weltweit größte Meteoriten-Ausstellung oder die wagemutige „Novara“ Weltumsegelungs-Expedition der k.u.k. Kriegsmarine. Natürlich kann auch die neue Steinzeit-Abteilung mit der Venus von Willendorf beäugt werden. Spannende Vorträge gibt’s auch. Alles gratis!
 
Naturhistorisches Museum, Burgring 7, 1010 Wien.
 21. Februar 9:30 bis 16:00 Uhr. Eintritt frei. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
MONTAG
...soulness 
Tipps der Stadtspionin
 Rainer Sturm/ pixelio.de
Philosophischer Achtsamkeits-Abend
Achtsamkeit scheint ja eines der wichtigsten Schlagworte der heutigen Zeit zu sein. Und ein eines, dem keiner auskommt, der ein stressfreies, erfülltes Leben anstrebt. Heute erzählt Achtsamkeitsexperte Thomas Höfer wie es gelingt, diese gesunde Bewusstheit ins eigene Leben zu integrieren – und das tut er übrigens nicht in irgendeinem Yoga-Zentrum, sondern (gratis!) im noblen Grand Hotel im Rahmen eines „Philosophischen Abends“. Höfer stellt dabei auch MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) vor, eine fundierte Methode, um die eigene Achtsamkeit zu trainieren. Auf ins Hier und Jetzt!

Grand Hotel Wien, Kärntner Ring 9, 1010 Wien. 22.2., 18:30 Uhr. Eintritt frei. Anmelden. Web
...gewinnen 
Tipps der Stadtspionin
 Christina Leurer
Rucksack-Schönheiten vom Modelabel lu
Dass immer mehr hippe Stadt-Gazellen ihren Tages-Krimskrams im Rucksack statt in Normalo-Handtaschen herumschleppen, könnte an Ursula Lidy liegen. Die ist Designerin von Beruf und hat ihre handgefertigten Riemen- Augenweiden derart adrett, liebevoll und robust gestaltet, dass frau ohne gar nicht mehr aus dem Haus gehen mag. Drei der stylischen Handmade-Teile gibt’s jetzt auf dem Portal der StadtSpionin zu gewinnen. Einfach mitmachen und mit etwas Glück schon bald mit dem feschen „Leopold“ durch die Stadt stöckeln. Mega-Begeisterte können das Projekt derzeit auch noch durch Crowd-Funding unterstützen!
 
Gewinnspiel StadtSpionin, Laufzeit bis 11. März 2016. Alle Infos und rechtlichen Hinweise im Web
DIENSTAG
...lesung 
Tipps der Stadtspionin
 
Alexandra Prinz: Abenteuer Golan
Packender Kriegsbericht einer Krankenschwester: Alexandra Prinz verbrachte mit dem Bundesheer ein halbes Jahr in einer Krisenregion, die die meisten von uns nur aus den Nachrichten kennen. Mit ihrem Buch „Abenteuer Golan“ präsentiert sie heute ein ungewöhnlich offenes Tagebuch über ihre Zeit in einem Militärcamp in Syrien. In Zeiten der Flüchtlingskrise liefert das Buch einen spannenden Einblick in die Hintergründe des syrischen Militäralltages, wo Frauen die absolute Minderheit sind und der Umgang mit Waffen zum Alltag gehört. Zitat: „Schießen zu lernen ist einfach...“
 
Gasthaus Lechner, Wilhelm-Exner-Gasse 28, 1090 Wien. 23.2. 20:00 Uhr. Eintritt frei. Web
...ausstellung 
Tipps der Stadtspionin
 Svensk Tenn
Josef Frank :„Die Welt der Muster“
Nach Pop-up-Shop und großer MAK-Ausstellung ziehen die einzigartigen Muster-Prints von Josef Frank und Svenskt Tenn nun ein drittes Mal in Wien ein. Genau gesagt in eine 2-Zimmer- Wohnung im dritten Bezirk, wo die zeitlose Einrichtungs-Philosophie des Textil-Visionärs ganz real und sichtbar wird. Noch bis 17.3. können Design-Fans das mit Frank-Möbeln und -Objekten bestückte Wohn- und Arbeitszimmer bestaunen. Und gleich auch noch einen Blick in die parallel stattfindende Muster-Ausstellung werfen, in der „Dixieland“ und andere seiner Top-Entwürfe gezeigt werden. Ab März auch Talks und Lesungen!
 
BeLLeArTi, Radetzkystraße 5, 1030 Wien. 19.2-17.3. Mo-Do 8:30 bis 17:00, Fr bis 13:00. Eintritt frei. Web
...premiere 
Tipps der Stadtspionin
 
It’s only Life
Broadway-Feeling im altehrwürdigen Cafe Prückel: Heute findet im dortigen Veranstaltungskeller doch tatsächlich eine Musical-Premiere statt. Die preisgekrönte Revue „It’s only Life“, die heute erstmals in Österreich zu Aufführung gelangt, stammt aus der Feder des mehrfach ausgezeichneten Broadway-Hitproduzenten John Bucchino, der auch schon für Liza Minnelli und Art Garfunkel komponierte. Und so erklingen auch heute mitreißende Songs und Balladen voller Liebe und Sehnsucht, Enttäuschung und Verzicht. Große Gefühle auf einer kleinen, kuscheligen Bühne!
 
Cafe Prückel, Biberstraße 2, 1010 Wien. Premiere 23. Februar 19:00 Uhr. 20 €. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
ANZEIGE  www.agr.at
MITTWOCH
...kult 
Tipps der Stadtspionin
 
Open House bei Stadtschrift
Die beiden Retter der Wiener Stadt-Buchstaben – Birgit Ecker und Roland Hörmann – haben für einen Teil ihres Schriften-Fundus jetzt ein fixes Heim gefunden: einen kleinen Schauraum im 6. Bezirk, wo 12 ausgewählte Fassaden-Schönheiten ab sofort zu bestaunen sind. Darunter ein Meidlinger „Liköre“-Schild aus den 40ern oder ein „Cafe“-Schriftzug aus 1918 – übrigens das älteste Kleinod der Sammlung. Spannende Background-Geschichten und Typo-Anekdoten erfährt frau natürlich auch. Heute ist Eröffnungsfeier! Wenn das Duo so weitersammelt, kriegt Wien am Ende noch ein Buchstabenmuseum.
 
Stadtschrift, Liniengasse 2a, 1060 Wien. 24. Februar ab 16 Uhr. Öffnungszeiten n. Vereinbarung. Web
...konzert 
Tipps der Stadtspionin
 Laura Gliesche
Hinking Sinking Ladies
Jetzt heißt es musikalisch die Weltmeere erobern! Im Rahmen des Internationalen Akkordeon-Festivals sind heute Abend gleich zwei weibliche Spitzen-Quetschn- Combos zu Gast. Erstere kommt aus Berlin und sorgt mit knarzigen Piratenliedern, superflottem Matrosen-Swing und herzergreifenden Seeräuberinnen-Balladen für Gänsehaut und Händehoch. Eine Kostprobe des klingenden Strandguts gibt es hier. Ebenfalls grandios und leicht jazzig an der „Schweineorgel“ geben sich die drei Mädels von Karat Apart rund um Energiebündel und Großmütterchen Hatz-Sängerin Franziska Hatz. Wahre Teufelsweiber!
 
KosmosTheater, Siebensterngasse 42, 1070 Wien. 24. Februar 20:00 Uhr. 24 €. Web
STADTGESPRÄCH
Shop der Woche 
Tipps der Stadtspionin
 Schedl
byThom
Up in the air heißt’s im feschen Design-Cockpit von Thomas Klugt, der hier weltweit exklusiv die hippen, mehrfach prämierten „bordbar“-Trolleys des gleichnamigen Kreativ-Labels vertreibt. Ob neu ab Fabrik oder früher bei Pan Am & Co im Einsatz: Die multi-funktionalen Stahl-Wägen und Boxen aus Flugzeugen rollen jetzt als stylische Küchenblöcke, Badezimmer-Kästen und Wuzzel-Tische daher. Jedes Stück wird runderneuert, nach Wunsch foliert und ausgestattet. Sind nicht ganz billig, aber dafür findet man in dem sympathischen Store auch anderes Schönes wie bunte Candy-Lampen von Fatboy oder LeStoff-Tücher ab 24,90 €.
 
byThom
, Haidgasse 5, 1020 Wien. Di-Fr 11:00 bis 19:00, Sa 10:00 bis 15:00 Uhr. Web
Restaurant der Woche 
Tipps der Stadtspionin
 
Brevis
Manchmal trifft man auf Lokale, die haben gerade erst eröffnet und wirken, als ob es sie schon immer gäbe. Offensichtlich am richtigen Platz zur richtigen Zeit. Das Brevis ist so eines: Die neue Brasserie im Karmeliterviertel sieht fesch aus und versorgt uns mit Mediterranem. Besonders nett zu Mittag: Aus einer ganzen Reihe an Gerichten sucht man sich zwei oder drei aus und schnabuliert zum (günstigen) Menü-Preis. Leckeres Ragout fin vom Huhn etwa, mit Kohlsprossen und Polentaschnitte. Alle Zutaten kommen von befreundeten Produzenten – und die Pasta stammt aus Österreichs ältester Nudel-Manufaktur, der Finkensteiner Nudelfabrik :-)
 
Brevis, Schmelzgasse 3, 1020 Wien. Di - Sa 11:30 bis 15:00, 17:30 bis 00:00, So 17:30 bis 00:00. Web

IMPRESSUM

Die StadtSpionin ist ein unabhängiger, wöchentlicher Newsletter für Frauen im Großraum Wien.
Er informiert über Termine, Shops und Restaurants, die von der Redaktion als empfehlenswert ausgesucht werden.
Nennungen gegen Bezahlung sind nicht möglich. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten.
Die StadtSpionin erscheint jeden Donnerstag und wird gratis verschickt.

Die StadtSpionin® ist eine eingetragene Marke.

Mehr Infos finden Sie auf www.diestadtspionin.at

Herausgeberin und Chefredakteurin:
Sabine Maier, Phorusgasse 7/1, 1040 Wien

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Bearbeitung kann keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhaltes übernommen werden.

Stadtspionin Wiens Facebook-Profil   Ein Blick hinter die Kulissen gefällig?
Die StadtSpionin schreibt, denkt und postet Fotos auf Facebook. Werden Sie ein Fan der StadtSpionin, einfach
auf das Banner klicken und anmelden.

An- und Abmeldung:
Sie können sich hier für den Newsletter anmelden oder vom Newsletter abmelden.

Weiterempfehlen können Sie hier.

Reportagen, Interviews und noch mehr Tipps finden Sie am Webportal: www.diestadtspionin.at

Wiener Expertinnen aus allen Bereichen: im Expertinnen-Pool der StadtSpionin.

Terminvorschläge, Tipps und Fragen
an die Redaktion.

Anzeigenpreise und Buchungen bei der Anzeigenabteilung.

„Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.“
(Eleanor Roosevelt)

eyepin.com