Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
Die StadtSpionin
j u l i 17 | best of...


Tipps der Stadtspionin

editorial


"Servus die Madln!"
So, meine Lieben, es ist mal wieder so weit: Die Sommerpause steht vor der Tür! Nicht nur die Stadt braucht hin und wieder ihren Schönheitsschlaf, Eure StadtSpionin auch ;-) Und weil's schon Tradition ist, serviere ich Euch wie immer in dieser Ausgabe anstatt der wöchentlichen Termine die besten Restaurant- und Shop-Tipps der letzten Monate. Und ich verrate Euch meinen aktuellen Lieblingsplatz in der Stadt: den Lamee Rooftop. Die Dachterrasse auf dem Hotel Lamee mit dem unglaublichen Ausblick auf den Stephansdom ist nicht nur unverschämt chic, sondern auch echt lässig. Unter den tropisch „gekleideten“ Sonnenschirmen kann man feine Kleinigkeiten schmausen und entspannt der Zeit beim Verrinnen zuschauen. Das farbenfrohe Styling ist übrigens eine Hommage an Dorothy Draper, die amerikanische Grand Dame des Interior-Designs der 1930er Jahre. Noch mehr wunderbare Rooftop-Lokale für Euren Sommer findet Ihr hier am Portal. Und nun macht’s gut, liebe Damen!

Einen schönen August wünscht
Eure StadtSpionin
 
Lamee Rooftop, Rotenturmstraße 15, 1010 Wien. Web

P.S. Weiter geht es wieder am 31.8. mit dem Spezial-Newsletter der Expertinnen – und ab 7.9. regulär!
Foto: Lamee Rooftop / Katharina Gossow
DONNERSTAG
...zart 
Tipps der Stadtspionin
 
Paperbird
Teresa Scheicher hat in Berlin Design studiert, liebt Papier und muss – wie sie sagt – „immer irgendwas mit ihren Händen tun“. Ein eigener Laden ging ihr schon länger im Kopf herum, nun hat ihr Traum davon mit der eigenen Paperbird-Papeterie im Dritten fliegen gelernt. Von der Decke des hellen und auffallend reduzierten Shops schweben selbst gefaltete Papierkraniche, darunter ruht alles, was Paperlovers lieben: hübsche Geschenkpapiere, Grußkarten, Origamipapier, Note Pads und edle Schreibutensilien vom Gold-Lineal bis zum Füller – alles mit viel Stil ausgesucht. Wunderschön!
 
Paperbird, Löwengasse 17, 1030 Wien. Di 14:00 bis 18:00, Mi-Fr 11:00 bis 18:00, Sa 11:00 bis 15:00 Web
...mega 
Tipps der Stadtspionin
 markus-kaiser. at
Wein & Co Stephansplatz
Groß, sehr groß! Wein & Co hat seinen Flagshipstore spektakulär umgebaut und auf 800 qm erweitert. Im Untergeschoß findet sich nun der Wein-Shop (täglich bis 24:00 Uhr offen!), das Erdgeschoß gehört ab sofort ganz den Hungrigen. In weitläufigem Loft-Ambiente mit viel Beton und knallroten Stühlen wird man vom Frühstück bis zum späten Gulasch wunderbar versorgt – mit heimischem Soul-Food: Milchreis, gebackene Apfelringe, Eiernockerl, Rostbraten. Und Sonntag Mittag wird Braten serviert. Letzte Woche: Kalbsbraten mit Fisolen und Knödel. Wie bei der Mama im Salzkammergut!
 
Wein & Co, Jasomirgottstraße 3-5, 1010 Wien. Mo-Fr 8:00 bis 2:00, Sa+So 9:00 bis 24:00 Uhr. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
...trendig 
Tipps der Stadtspionin
 
das luna
Manchmal schleichen sich die wirklichen hippen Locations ganz leise in die Stadt. Ohne viel Gedöns und Presserummel. So wie das neu eröffnete luna, bei dem man eigentlich nicht mal genau weiß, was es ist: Cafehaus, Blumenladen, Trend-Zentrale? Klar ist nur: Es sieht großartig aus! Und es wird von sympathischen Quereinsteigern geführt, die weiter hinten im Haus eigentlich eine Filmfirma betreiben. Man kann hier Kaffee trinken, Sukkulenten und exotisches Grünzeug kaufen, in der Früh Porridge essen, Bücher lesen, tratschen und vor dem Lokal gratis seine Pflanzen umtopfen. So fein – welcome to the urban jungle!
 
das luna, Burggasse 106, 1070 Wien. Mo-Fr 8:00 bis 10:30, Do+Fr 15:30 bis 20:00 Uhr. Web
FREITAG
...trachtig 
Tipps der Stadtspionin
 
Mothwurf
Wer braucht schon kitschiges Oktoberfest-Dirndlgerüsch? Der schicke Store des steirischen Traditionslabels Mothwurf im neu renovierten Palais Batthyany liefert den besten Beweis, dass Tracht auch richtig elegant sein kann. Da zieren Organza-Schärpen und französische Spitze die edlen Dirndln, und die Röcke, Shirts, süßen Kleider im 50ies-Stil und Jacken mit Hingucker-Knöpfen sind wunderbar apart. Besonders schön: die Petticoats aus im Waldviertel handfertigten Gobelin-Stoffen. Die gibt's übrigens auch mit Sisi-Motiven – so geschmackvoll, dass nicht nur Touristinnen, sondern auch Wienerinnen damit gern herumhirschen.
 
Mothwurf, Herrengasse 19, 1010 Wien. Mo-Fr 10:00 bis 19:00, Sa 10:00 bis 18:00 Uhr. Web
...kultig 
Tipps der Stadtspionin
 
Wirr am Brunnemarkt
In New York braucht jedes angesagte Restaurant derzeit einen „Rooftop“ – eine möglichst große Dachterrasse. Weshalb das Wirr nicht nur am Brunnenmarkt, sondern auch im Big Apple derzeit ein Hotspot wäre. Das Wirr gibt’s ja seit Jahren in der Burggasse, nun hat das lässige Lokal einen Bruder am Yppenplatz. Ja, man kann auch drinnen sitzen in dem neuen Markthäuschen. Und ja, vor dem Lokal stehen auch Tische. Aber der „Place to be“ ist der Rooftop, der das ganze Dach einnimmt. Auf buntem Vintage-Mobiliar wird kreativ gegessen (Crispy Fried Chicken mit Bananen und lila Süßkartoffeln) und vor allem am Samstag gefrühstückt. Schon jetzt Kult.
 
Wirr am Brunnemarkt, Yppenplatz, 1160 Wien. Mo-Sa 9:00 bis 23:00  Uhr. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
ANZEIGE www.urmeer.at
...prunkvoll 
Tipps der Stadtspionin
 Gerstner
Gerstner Café-Restaurant
Neu ist der Gerstner im Palais Tedesco nicht – vor zwei Jahren schon eröffnete der K. u. K. Hofzuckerbäcker sein hinreißend-altmodisch eingerichtetes Cafe gegenüber der Oper. Neu aber ist das Café-Restaurant in der nun geöffneten zweiten Etage. Das Ambiente könnte prachtvoller nicht sein: historische Decken-Gemälde, herrschaftliche Kamine, Seidentapeten, Pilastern aus rotem Marmor und viel Gold. Kurz: Es haut einen um. Die Speisekarte ist zwar nur eine erweiterte Kaffeehauskarte (von Würstel bis Rindsrouladen), aber das ist völlig egal. So schön sitzt man in Wien selten wo!
 
Gerstner Café-Restaurant, Kärntner Straße 51/ 2. Etage, 1010 Wien. Mo-So 11:00 bis bis 23:00 Uhr. Web
SAMSTAG
...meeresfeeling 
Tipps der Stadtspionin
 
ocean wood Showroom
Die Idee ist nicht neu, aber sie zieht gut: Georg Heinz und Clemens Hollerer vertreiben Möbel aus dem Holz von ausrangierten indonesischen Booten. Die Fischer dort stehen scheinbar auf fröhlich bunte Farben, und die sehen verwittert besonders hübsch aus. Ein faires win-win für alle Beteiligten, denn die Fischer bekommen für ihre alten Kähne bares Geld, und das „ocean wood“ wird dann direkt in Indonesien zu Möbeln von Nachtkastl über Tisch bis Badezimmerregal upgecyclet und nach Wien geschippert. Dort sind die stylishen und (nona!) outdoor-tauglichen Bootsmöbel in einem Showroom im ehemaligen Fuhrwerkerhaus im 14. erhältlich. Nachhaltig schön!
 
ocean wood Showroom, Felbigergasse 64, 1140 Wien. Im Sommer: Sa 10:00 bis 13:00 Uhr. Web
...zuckersüß 
Tipps der Stadtspionin
 smaier
Crème de la Crème
Dass Julia Wojta ganz wunderbare Kuchen machen kann, wissen wir ja schon, seit sie unter dem Label „Julie Pop Bakery“ die besten Cake Pops der Stadt fabrizierte. Jetzt aber hat sich die Süßmamsell einen Traum erfüllt und uns das schönste Kleinod des neuen Jahres geschenkt. Elegant in Grün-, Gold- und Cremetönen möbliert, mit zarten Pflanzen und witzigen Lustern dekoriert: Genau so muss eine Konditorei heute aussehen! Die Kuchen sind sowieso ein Traum (diese Schokomousse-Kugeln!) – und Frühstücken kann man auch ganz wunderbar, das selbstgebackene Brot stammt von der Mama. Das ist jetzt unsere Lieblings-Patisserie! 

Crème de la Crème, Lange Gasse 76, 1080 Wien. Di-Fr 9:00 bis 19:00, Sa + So 10:00 bis 18:00 Uhr. Web
...geschenkeparadies 
Tipps der Stadtspionin
 
loretta cosima
Jede Menge Beglückungs-Objekte für andere und einen selbst: Textildesignerin Valerie Grogger hat einen Store mit zugehörigem Atelier und Siebdruckwerkstatt eröffnet. Dort findet man weit mehr als selbst Bedrucktes – lauter entzückend designte Dinge, um sich selbst oder andere zu erfreuen. In dem kleinen Shop mit wunderschönem Ornamente-Fliesenboden findet man süße iPhone-Hüllen genauso wie aparten Schmuck, ausgefallene polnische Keramik oder Vorarlberger Polster. Und natürlich wunderhübsches, selbst gestaltetes Papier!
 
loretta cosima, Garnisongasse 7, 1090 Wien. Mo-Fr 10:30 bis 18:00 Uhr. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
SONNTAG
...zerowaste 
Tipps der Stadtspionin
 Ines Hofbaur
Warenhandlung Wenighofer Wanits
Mit ihrem Zero Waste-Lebensmittelladen liegen die Schwestern Christiane Wenighofer und Stephanie Wanits natürlich voll im Trend. Aber die Warenhandlung ist auch noch richtig nett! Das große Ecklokal wurde liebevoll renoviert, man kann hier sogar gemütlich Cafe trinken. Kriegen tut man alles für’s tägliche Leben – und zwar ohne Verpackung: Gragger-Brot, Feinkost und Gemüse vom Bauern. Basics wie Nudeln, Reis, Olivenöl oder Schoko können portionsweise entnommen werden, dazu stehen Gratis-Altglas-Behälter und Papiersackerl bereit. Wer’s stylish mag, kann auch hübsche Bloomingville-Dosen dafür kaufen. Sehr nett!
 
Warenhandlung Wenighofer Wanits, Marxergasse 13, 1030 Wien. Mo-Fr 8:00 bis 18:00, Sa bis 13:00 Web
...hochüberwien 
Tipps der Stadtspionin
 smaier
Cafe Cobenzl
Da tut sich was am Cobenzl! Was gut ist, denn so hat die StadtSpionin endlich wieder mal einen lauen Abend hoch über der Stadt verbracht und ist mit glücklichem Ausflugs-Feeling wieder heimgefahren. Das heruntergekommene Rondo-Cafe und das Schloss wurden zwangsgeräumt und bis zur Totalrenovierung im Herbst gibt’s jetzt Zwischennutzung: Die Ausrichter der Fete Imperial bringen Farbe und frischen Wind in alte Gemäuer. Das Angebot ist nicht groß, (derzeit sind es vor allem kreative Toasts und belegte Brote, feiner Kaffee und Kuchen), aber nett ist es trotzdem und am Sonntag gibt's außerdem tolles Picknick. Und der Ausblick ist einfach nur der Hammer!
 
Cafe Cobenzl, Am Cobenzl 94, 1190 Wien. Di-Fr 11:00 bis 21:00 Uhr, Sa+So 10:00 bis 21:00 Uhr. Web
...französisch 
Tipps der Stadtspionin
 
l’Adresse
Einfach hinreißend! Alles, was das französische Mutter-Tochter-Duo Anne und Hanae in ihrem gemeinsamen Concept Store verkauft, hat das gewisse „Je ne sais quoi“. Super zarter Goldschmuck aus Paris, von einer Künstlerin bemalte Seiden-Blousons und -Blusen, entzückend verpackte „Soft Parfum“-Roll Ons und hübsche Glitzer-Taschen. Vieles in dem neu eröffneten Store kommt aus Frankreich, unter den rund 50 Labels findet sich aber auch Hübsches aus anderen Ländern – Hauptsache, es begeistert die Inhaberinnen. Nix wie hin!
 
l’Adresse, Zollergasse 4, 1070 Wien. Mo-Fr 10:00 bis 19:00, Sa 10:00 bis 18:00 Uhr. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
MONTAG
...liebevoll 
Tipps der Stadtspionin
 
Mondschein
Wenn Designerin Gabriele Lechner über ihr Label Mondschein spricht, geht die Sonne auf. Die Kreationen der Autodidaktin vereinen Tradition und Moderne: hochwertige Materialien wie feiner Merino-Loden oder traditionelle Dirndlstoffe werden von ihr zu Wohn- und Mode-Accessoires verarbeitet und mit lustigen Wörtern wie „Gebäckträger“ oder „Klumpert“ bestickt. Das einzige, was den mit viel Hingabe designten Stücken bislang noch fehlte, war ein eigener Laden. Nun ist es soweit: Atelier, Nähwerkstatt und Showroom sind nun an einer neuen Adresse unweit ihres alten Ateliers vereint. Sehr nett!
 
Mondschein, Erdbergstraße 16, 1030 Wien. Di und Do 10:00 bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung. Web
...lebendig 
Tipps der Stadtspionin
 
Figar1040
Kaum angekommen, fühlt sich das Figar im Vierten an, als wäre es schon immer da gewesen. Passt halt einfach perfekt ins Freihausviertel: lässiges Ambiente mit auffälligem Wandbild, lässiges (Szene-)Publikum – und gaaanz viel Frühstück. Bis 16:00 Uhr kann man täglich wählen zwischen einer schier unglaublichen Anzahl an Bio-Ei-Gerichten, Porridge, Breakfast Burger oder witzigen Kombis wie „Working Class Hero“. Zu Mittag wird ein wirklich gut schmeckendes und bezahlbares Menü serviert, am Abend wird aufwendiger gekocht. Alles mindestens so nett wie das Stammhaus in der Kirchengasse. Mindestens ;-)
 
Figar1040, Schleifmühlgasse 7, 1040 Wien. Mo-Mi 8:00 bis 24:00, Do-Sa bis 2:00, So 9:00 bis 24:00 Web
...frischvomfeld 
Tipps der Stadtspionin
 Christoph Panzer
LGV Gärtnergschäft
In der Genossenschaft LGV sind 107 Gärtnereien aus Niederösterreich und Wien vereint und produzieren über 40 Gemüsesorten. Jetzt hat im Vierten das erste LGV-Geschäft eröffnet – Nahversorgung frisch vom Feld! Kistenweise stehen im netten Shop Klassiker von Apfel bis Zucchini, aber auch Rares wie frisches Weizengras, asiatischer Wassersalat oder Maibeeren. Im gekachelten Keller lagert Gekühltes von Fleisch bis Joghurt, an der Theke gibt’s frisches BROTocnik-Brot, sündige Gregors-Mehlspeisen und Kaffee, den man auf der Galerie des Ladens genießen kann. Feine Sache!
 
LGV Gärtnergschäftl, Kettenbrückengasse 20, 1040 Wien. Di-Fr 9:00 bis 18:00, Sa 9:00 bis 15:00. Web
...flüssignahrung 
Tipps der Stadtspionin
 
Suppito Rochuspark
Dass Andrea Scholdan jeden Suppenkaspar in Wien bekehrt, ist längst bekannt. Im Suppito versorgt sie ihre Fangemeinde mit köstlichen, gesunden und nach TCM-Gesichtspunkten gekochten Suppen und Eintöpfen. Einziger Nachteil: In der Manufaktur kann man nur einkaufen, nicht essen. Ab sofort ist das Problem aber gelöst: Im Suppito Bistro wird gleich vor Ort gelöffelt. Das kleine, einfache Lokal liegt im Hof eines Coworking-Space und bietet täglich wechselnd eine feine Suppe sowie einen Eintopf. Spargelcreme-Suppe, Gazpacho oder scharfe Tomaten-Kokos-Suppe schmecken am besten im charmanten Innenhofgarten.
 
Suppito Rochuspark, Erdbergstraße 10 (im Hof), 1030 Wien. Mo-Fr 11:00 bis 15:00 Uhr. Web
DIENSTAG
...vintagedesign 
Tipps der Stadtspionin
 
felicitas – Home Stories
Der Einrichtungsstil der 1950er und -60er ist ja schon eine ganze Weile wieder richtig hipp – und die Fundstücke aus dieser Zeit sind mancherorts ziemlich überteuert. Nicht so im kleinen Store von Cornelia Felicitas Eccli, in dem die möbelnarrische Inhaberin geschickt originale Objekte mit neuem Design kombiniert. Coole Vintage-Holz-Hocker mit pastellfarbener Sitzfläche von Franz Schuster, „neue“ 50ies-Tabletts mit Goldrand aus London und viele bunte Gläser und Vasen, bei denen kein Laie auf den ersten Blick erkennt, ob’s Originale sind. Spielt auch nicht wirklich eine Rolle, denn die Qualität passt – und die Preise auch!
 
felicitas – Home Stories, Neubaugasse 76, 1070 Wien. Mo-Fr 10:30 bis 18:00, Sa 10:30 bis 14:00. Web
...kreativ 
Tipps der Stadtspionin
 smaier
Toasterei Bunter Hund
Es ist ganz einfach: Vergesst alles, was Ihr je über Toast gehört habt. Und pilgert (ja, pilgert!) in die Praterstraße. Ignoriert die möglicherweise lange Schlange vor dem winzigen Lokal und haltet durch. Als Belohnung bekommt Ihr ein Gesamtkunstwerk zwischen zwei Brotscheiben, das schlicht umwerfend schmeckt. Schopfbraten vom Mangalitzaschwein, süß-saures Weißkraut und geräucherter Gouda ("Der Hawara)", marinierter grüner Spargel, Rotwein-Feigen und Orangen-Tomaten-Chutney ("Adriano") oder Roastbeef mit Rettich und Trüffel-Majo ("Shlomo") – alle grandios! Gegessen wird im Stehen an einem riesigen Holztisch – quasi in der Küche. Ein Hit!  
 
Bunter Hund, Praterstraße 11, 1020 Wien. Mo-Sa 11:00 bis 21:00 Uhr. Web
 
Tipps der Stadtspionin
 
...röstfrisch 
Tipps der Stadtspionin
 
J. Hornig Kaffeebar
Um Kaffee-Fans von den Sitzen zu reißen, braucht’s heutzutage schon mindesten eine/n Barista, Spezialröstungen und hippes Brüh-Gschistigschasti. Die Grazer Kaffee-Rösterei J. Hornig mischt den innovationshungrigen Kaffeemarkt des Landes recht erfolgreich auf – ab heute auch mit einer schicken Kaffeebar im Siebten. Hinter einer Glaswand im großen und hellen Lokal wird künftig sogar frisch geröstet, neben Espressi & Co der (direkt gehandelten) Hausmarke wird auch Trendiges serviert: Cocktail-tauglicher „Cold-Brew“ oder g’schmeidiger Nitro-Coffee mit Schaumkrone. Dazu gibt’ Snacks und Süßes. Hui!
 
J. Hornig Kaffeebar, Siebensterngasse 29, 1070 Wien. Mo-Fr 7:30 bis 20:00, Sa+So 9:00 bis 20:00. Web
MITTWOCH
...kunstvoll 
Tipps der Stadtspionin
 Ines Hofbaur
Glashütte Comploj
Vergesst Murano, die wahre Glasbläserkunst könnt Ihr jetzt in Wien erleben! Der junge und äußerst sympathische Tiroler Robert Comploj kam zufällig vom Tischlern zum Glasblasen und erlernte seine Handwerk bei den Großen dieser Welt. Heimgekehrt nach Österreich, revolutionierte er mit seinem fast punkigen, aber unglaublich stilsicheren Zugang die Glasszene. Jetzt eröffnete er in Wien seine stylishe „Glashütte“: Dort sind seine fantastischen Werke von Trinkglas bis Vase zu kaufen, und bald werkelt der Meister hier auch persönlich. Die Öfen stehen schon, die Bewilligungen folgen hoffentlich bald.
 
Glashütte Comploj, Westbahnstraße 18, 1070 Wien. Mo-Sa 10:00 bis 18:00 Uhr. Web
...supersuppen 
Tipps der Stadtspionin
 
Mochi Ramen Bar
Immer das Gleiche: Die Mochi-Leute sperren was Neues auf und ab Minute eins kann man sich vor Überfüllung nicht retten. So auch bei der neuen Ramen Bar: Da wurden zwei Stände am Vorgartenmarkt zu einer Suppenküche zusammengelegt, dunkelgrau-puristisch eingerichtet – und schon hat Wien einen neuen Hotspot. Denn wie immer wird auch hier mochi-mäßig grandios gekocht! Serviert werden, abgesehen von Vorspeisen, ausschließlich japanische Nudel-Suppen. Täglich frisch produzierte Ramen, spannende Einlagen in den Suppen (Wan Tan Ramen Shoyu!) – das Warten auf einen freien Platz lohnt sich unbedingt!
 
Mochi Ramen Bar, Vorgartenmarkt, 1020 Wien. Di-Sa 11:30 bis 21:00 Uhr. Web
...kitschparadies 
Tipps der Stadtspionin
 
Pomp & Gloria
So kitschig-schön wie dieser neue Laden ist auch die Story des Inhabers: Eigentlich wollte Oskar mit seinem Christoph auf eine Insel auswandern und dort heiraten. Die Jobs kündigten sie, dann ging’s an die Räumung ihres Hauses. Der stilvolle Krusch der beiden fand im Internet so reißenden Absatz, dass die beiden beschlossen, einen Shop zu eröffnen – in Wien. Ein kaum in Worte zu fassendes 20qm-Wunderland, randvoll mit (echtem) Nippes, super sprudelnden Badebomben, romantischen Poesie-Alben und Vintage-Raritäten von Möbel bis Fashion, bewacht von Chihuahua-Prinzessin Gloria, der Namensgeberin. Himmel, wie entzückend!
 
Pomp & Gloria, Lerchenfelder Straße 92, 1080 Wien. Di-Fr 14:00 bis 19:00, Sa 11:00 bis 18:00 Uhr. Web
...japanisch 
Tipps der Stadtspionin
 Sabine Maier
Iki
Meine Güte, das brummt! Das Iki ist meist schon ab dem späten Vormittag so voll, dass man die reduzierte, japanisch angehauchte Einrichtung quasi nicht mehr sieht. Ist aber auch kein Wunder: Das Team vom Mochi, dem besten (und immer noch hipsten) japanischen Lokal der Stadt stand als Berater zur Seite und hat der großen „Japanese Canteen“ im Erste Campus deutlich seinen Stempel aufgedrückt. In der offenen Küche werken mindestens 10 Köche und liefern (in Mochi-Qualität!) Donburi, Suppen, Bento-Boxen und umwerfende Spicy Rolls. Schmeckt vorzüglich ­– das neue Bahnhofs-Viertel hat sein erstes Super-Lokal!
 
Iki, Am Belvedere 1, 1100 Wien. Mo – Fr 11:00 bis 22:30 Uhr. Web
STADTGESPRÄCH
...buntundkreativ 
Tipps der Stadtspionin
 
Die Möbelei
Eine Entdeckung für Shabby Chic-Chicks und Selbermacherinnen! Ziemlich versteckt im 15. Bezirk liegt der kleine Laden samt Werkstatt von Timea Oberwagner. Am liebsten arbeitet die „Aufmöblerin“ mit kreidematter Annie Sloan-Chalk Paint und verpasst damit Fundstücken einen hübschen Retro-Look. Außer Möbeln wird hier auch verkauft, was man zum Möbel-Verschönern braucht, von der geschnitzten Holz-Zierleiste um ein paar Euro bis zum Porzellanknauf. Und natürlich Farben, Farben, Farben! Die geniale Chalk Paint hält übrigens auch auf Stoff, Leder oder Metall, ein Starterset kostet knapp 50 Euro. Einen Versuch wert ;-)
 
Die Möbelei, Ullmannstraße 47, 1150 Wien. Di-Fr 14:00 bis 19:00 Uhr, Sa 10:00 bis 15:00 Uhr. Web
...imneuenglanz 
Tipps der Stadtspionin
 
Ludwig van / Mamsell
Hier im Haus hat Ludwig van Beethoven seine 9. Sinfonie komponiert! Der Name fürs Lokal war also schnell gefunden – denn im Erdgeschoß befindet sich ein schönes, uraltes Gasthaus, das wieder ins Leben zurückgeholt wurde. Holzvertäfelt und altmodisch elegant präsentieren sich die Räume, ganz und gar nicht altmodisch die Küche. Zu Mittag hat Nora Kreimeyer das Regiment, Kennern als „Mamsell“ der St. Charles Alimentary bekannt. Bedeutet: Gesunde, kreative Mittagsküche zu fairen Preisen, ein Veggie- Menü, eines mit Fleisch – und es schmeckt himmlisch! Da werden wir uns die Abendküche von „Rookie des Jahres“ Walter Leidenfrost auch anschauen müssen!
 
Ludwig van, Laimgrubengasse 22, 1060 Wien. Mo-Fr 11:30 bis 14:30/ Di-Fr 18:00 bis 0:00 Uhr. Web

IMPRESSUM

Die StadtSpionin ist ein unabhängiger, wöchentlicher Newsletter für Frauen im Großraum Wien.
Er informiert über Termine, Shops und Restaurants, die von der Redaktion als empfehlenswert ausgesucht werden.
Nennungen gegen Bezahlung sind nicht möglich. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten.
Die StadtSpionin erscheint jeden Donnerstag und wird gratis verschickt.

Die StadtSpionin® ist eine eingetragene Marke.

Mehr Infos finden Sie auf www.diestadtspionin.at

Herausgeberin und Chefredakteurin:
Sabine Maier, Phorusgasse 7/1, 1040 Wien

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Bearbeitung kann keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhaltes übernommen werden.

Stadtspionin Wiens Facebook-Profil   Ein Blick hinter die Kulissen gefällig?
Die StadtSpionin schreibt, denkt und postet Fotos auf Facebook. Werden Sie ein Fan der StadtSpionin, einfach
auf das Banner klicken und anmelden.

An- und Abmeldung:
Sie können sich hier für den Newsletter anmelden oder vom Newsletter abmelden.

Weiterempfehlen können Sie hier.

Reportagen, Interviews und noch mehr Tipps finden Sie am Webportal: www.diestadtspionin.at

Wiener Expertinnen aus allen Bereichen: im Expertinnen-Pool der StadtSpionin.

Terminvorschläge, Tipps und Fragen
an die Redaktion.

Anzeigenpreise und Buchungen bei der Anzeigenabteilung.

„Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.“
(Eleanor Roosevelt)

eyepin.com