Der Newsletter für Geheimtipps rund um Wien
 17.10. - 30.10.
"Servus die Madln!"
Dass Safran das teuerste Gewürz der Welt ist, wissen wir. Aber wusstet Ihr, dass Österreich einmal einer der wichtigsten Safran-Produzenten der Welt war und dass aus der Wachau und dem Waldviertel der beste Safran Europas stammte? Ist allerdings einige Zeit her, der letzte Safranbauer gab 1911 auf. Seit einigen Jahren wird die kostbare Pflanze bei uns wieder angebaut – und der Preis ist schnell erklärt. Um 1 Gramm getrockneten Safran zu erhalten, sind 130 bis 150 Blüten notwendig. Und geerntet werden kann nur per Hand. Ab sofort fallen die Preise allerdings drastisch! Zumindest in Gars am Kamp, denn die Safran-Bäuerin Liselotte Moser kam auf die geniale Idee, Safran zur Selbsternte anzubieten. Jeder Besucher erhält ein Pflückkistchen, das als Mengeneinheit dient und gut mit Blüten gefüllt 12 Euro kostet. Jeder kann pflücken, so viel er will! Die Ernte läuft voraussichtlich bis Mitte November, festes Schuhwerk und Handschuhe sind Pflicht. Und eine Erklärung, wie richtig gepflückt und anschließend getrocknet wird, gibt’s gratis dazu ;-)
 
Eine schöne Zeit wünscht
Eure StadtSpionin
 
Liselotte Moser, 3571 Gars. 0650 / 545 24 26. Pflückzeiten tägl. von 9:00 bis 15:00. Web
Foto: Moser
Mo / 17. Oktober
 
Papermoon
Oh wie schön! Mit einer „Sunrise“-Tour meldet sich das Pop-Folk-Projekt Papermoon in neuer Besetzung zurück. Ein Jahr nach dem Ausstieg von Christof Straub hat Edina Thalhammer nämlich beschlossen, das in den 90er Jahren gegründete Musik-Projekt weiterzuführen, unter anderem mit dem neuen Gitarristen Valentin Eybl. Die zarte Schmeichel-Stimme von Edina Thalhammer, die sich einst mit „Tell me a poem“ in unsere Gehörgänge eingenistet hat, sorgt erfreulicherweise weiterhin für Gänsehaut. Auf einer Tour, die viel mehr als ein „Best of“ vergangener Zeiten werden soll, will Papermoon jetzt noch mal durchstarten. Heute Abend live im Korneuburg!
 
Gwölb, Hauptplatz 20, 2100 Korneuburg. 20:30 Uhr. 22 €. Web
Di / 18. Oktober
Sale Boutique Berner
Berner ist die Anlaufstelle für chice Abend- und Brautmode in Horn. Und jetzt die gute Nachricht: Für kurze Zeit gibt’s 50% Ermäßigung auf Cocktail-Kleider und Ballgarderobe. Also: Schnell sein!
 
Boutique Berner, Pragerstraße 7, 3580 Horn. Mo-Fr 9:00 bis 12:00 und 14:00 bis 18:00, Sa bis 17:00. Web
Mi / 19. Oktober
Fotografie im Waldviertel
Das Waldviertel birgt unzählige Geheimnisse und Schätze für FotografInnen. Bei einem Foto-Kurs mit Maler und Fotograf Armin Klein kann man in die großartige Landschaft eintauchen. Auch für Anfänger!
 
akademie.GERAS, Vorstadt 11, 2093 Geras 19.-23.10. 10:00 bis 17 Uhr. 320 €. Web
 
Mi / 19. Oktober
 
Töpfermarkt Korneuburg
Dieser Tage leuchtet der Marktplatz rund ums Rathaus wieder in knallig-bunten Farben. Auf den Ständen der Keramik-MeisterInnen stapeln sich handgetöpfertes Geschirr vom kompletten Speiseservice bis zur originell getöpferten Tasse für die tägliche Kaffeepause. Und viele ausgewählte Dekostücke: Gelbe Sonnen für den Garten strahlen mit Wanduhren um die Wette, daneben stehen Krüge, Wandteller und Vasen in allen Formen und Farben. Auch für ausgefallenen Schmuck von Ton-Ohrring bis Halskette ist der Töpfermarkt eine wahre Fundgrube, dazu kann man jede Menge Kurioses wie zwitschernde ungarische Wasserpfeifen oder exotische Ocarinas-Blasinstrumente entdecken. Sehenswert!
 
Rathaus, Hauptplatz 39, 2100 Korneuburg. 18.+19.10. 9:00 bis 18:00 Uhr.  Web
Do / 20. Oktober
„Aufmachen“-Open House
Wow, so schöne Räume – und man kann sich hier noch einmieten! Das Trainings- und Co-Working-Zentrum „Aufmachen“ im Herzen von Perchtoldsdorf lädt am Abend zu Networken & Umschauen.
 
Aufmachen, Marktplatz 17, 2380 Perchtoldsdorf. 18:00 bis 22:00 Uhr. Eintritt frei. Web
Do / 20. Oktober
Johannes Gutmann
Spannende Worte vom Bio-Pionier: Sonnentor-Gründer Johannes Gutmann erzählt heute, wie er es schaffte, mit Leidenschaft und Ausdauer von der One-Man-Show zum Global Player zu avancieren.
 
Raiffeisen Kompetenzzentrum, Stockerauer Straße 94, 2100 Korneuburg. 19:00 Uhr. 10 € (inkl. 5 € Einkaufsgutschein). Web
Fr / 21. Oktober
 
Internationales Performancekunst-Festival
Alle Achtung, der Urhof20 beim Schneeberg entwickelt sich mehr und mehr zum absoluten Hotspot für Performance-Kunst! Bereits zum vierten Mal steigt im revitalisierten 20er-Jahre-Theater nun ein Festival mit über 25 internationalen Künstlern. Und die zeigen unter dem Motto „Stilles Beben“ zwei Tage lang von Tanz und Musik über Projektionen und Installationen alles, was sie so drauf haben. Zum heutigen Auftakt wird etwa die schwere Arbeit der Bergarbeiter, die den Urhof vor vielen Jahrzehnten belebten, als bewegte Performance mit Musik, Licht und Schatten dargestellt, außerdem erklingt live „Organic Indie Music“ und im Laufe der Nacht schmelzen wächserne Lichtskulpturen vor sich hin.
 
Urhof20, Wr. Neustädterstraße 12, 2733 Grünbach am Schneeberg. 21.+22.10. Tagesticket ab 12  €. Web
Sa / 22. Oktober
Julian Velez
Farruquito: Pinacenda
Na, da hat offensichtlich wer Körperspannung und andalusischen „Ritmo“ im Blut! Tänzer Farruquito ist nämlich der Enkelsohn des legendären Flamenco-Stars Farruco und überzeugt wie sein Opa mit einer fesselnden Bühnenpräsenz, schwindelerregenden Drehungen und einer schwungvollen Zapateado-Technik. In seinem Programm „Pinacenda“ – so nennen die spanischen Gitanos Andalusien – unternimmt Farruquito einen Streifzug durch die acht Provinzen der südlichsten Region Spaniens, mit einem euphorischen Arrangement aus Tanz, Live-Musik, Poesie, Licht und Bühnenbild. Ein intimes Stück, das tief in die Seele des Künstlers blicken lässt, packend und sehr persönlich.
 
Festspielhaus, Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten, 19:30 Uhr. Ab 12 €. Web
 
Sa / 22. Oktober
Pilz-Kochwerkstatt
Schwammerlexperte Toni Moravec stellt in der heutigen Kochwerkstatt heimische Pilze vor. Er gibt Tipps zum Erkennen & zur Verarbeitung und zeigt einfache Rezepte – Verkostung inklusive!
 
Der Sonnberghof
, Hartiggasse 4, 7202 Bad Sauerbrunn. 14:30 Uhr. 26 € inkl. Verkostung. Web
Sa / 22. Oktober
Hochzeitsmesse
Für Bräute und solche, die es werden wollen: Anregungen zuhauf finden sich auf der Hochzeitsmesse – von Brautkleidern über Locations bis zu Geschenken. Plus: täglich 3 Modeshows!
 
Arena Nova, Rudolf Diesel Straße 30, 2700 Wiener Neustadt. 22.+23.10 10:00 bis 18:00 Uhr. Web
So / 23. Oktober
Größbacher Hubert
Pilgern auf der Via Sacra
Altes verabschieden und einen neuen Anfang wagen – die Kraft dazu kann frau bei einem dreitägigen Marsch auf der Via Sacra schöpfen. Bei der geführten Pilgerwanderung von Schwarzenbach an der Pielach nach Mariazell ist viel Zeit zum Schauen, Spüren und Reden. Meditationsübungen, Texte, und Anregungen kommen dabei von der erfahrenen Pilgerbegleiterin Maria Kvarda. Die wichtigste Inspiration liefert jedoch die herbstliche Natur – als Meisterin darin, Altes loszulassen und daraus wieder etwas sprießen zu lassen. So kann jede schauen, was bei ihr selbst Neues wachsen will. Übernachtet wird in Annaberg und Mitterbach, zurück geht’s mit der Mariazellerbahn.
 
Ausgangs- und Endpunkt: 3212 Schwarzenbach an der Pielach. 23.-25.10. Ab 219 €. Web
Di / 25. Oktober
 
Weinwandertag unter der Erde
So eine Wanderung hat garantiert noch niemand gemacht! Das „verrückte“ Dorf Herrnbaumgarten im Weinviertel lädt zum doppelten Wandertag. Ober der Erde auf dem Ehret-den-Sock-Weg. Und ab 14:00 Uhr wird – ungelogen – unter der Erde gewandert! Im Labyrinthkeller, bei Kerzenlicht, angenehmer Temperatur und dezenter Akustik, warten 12 Rast-Stationen darauf, erkundet zu werden. Mit Verkostungen interessanter Wein-Jahrgänge und kulinarischen Häppchen. Jede Rast-Station bietet ganz spezielle Jahrgänge zum Probieren, zum Nachschmecken, zum Vergleichen. So lernt man über hundert Weine in der einmaligen Atmosphäre kennen!
 
Treffpunkt Labyrinthkeller
, Hauptstraße 49, 2171 Herrnbaumgarten. 25.+26.10. ab 14:00 Uhr. 10 €. Web
Mi / 26. Oktober
 
Germanenfest
Da wird das Rad der Geschichte um 1500 Jahre zurückgedreht: Bei einem Fest im Germanischen Gehöft Elsarn kann heute bei zahlreichen Mitmachstationen und Vorführungen erfahren werden, wie einst die Germanen lebten und arbeiteten. Vor allem die historische Handwerkskunst birgt Spannendes von Brettchenweben über Schindelmachen und Glaserzeugen bis zur Herstellung von Birkenpech, das einst als Universal-Klebstoff diente. Wer noch tiefer in die alte Kultur eintauchen will, kann sich zu germanischer Spiritualität informieren oder sich geheimnisvolle Runen-Zeichen zeigen lassen. Die Mägen wärmen Feuerflecke und g’schmackige Eintöpfe.

Freilichtmuseum „Germanisches Gehöft“, Kremser Straße, 3491 Elsarn. Ab 10:00 Uhr. 8 €. Web
Mi / 26. Oktober
Stefan Brenner, Klostermarienberg
Klosterer Kastanienfest
Sorry, das lässt die üblichen Maroni-Brater mal ziemlich alt aussehen! Wer Kastanien kulinarisch heiß verehrt, muss am heutigen Staatsfeiertag ins burgenländische Klostermarienberg pilgern. Dort wird beim traditionellen Kastanienfest am Klostergelände alles aufgefahren, was aus den herbstlichen Früchten gezaubert werden kann. Die Vielfalt der Maroni-Erzeugnisse ist erstaunlich, von süß über pikant bis alkoholisch: Kipferl oder Tiramisu, deftige Kastanienwurst und im Burgenland gebrautes Kastanien-Bier. Und vorher unbedingt in Liebing beim Edelkastanienhain Halt machen: hunderte Jahre alte und bis zu 10 Meter dicke Baumriesen stehen dort, so idyllisch!
 
Kloster Marienberg, 7444 Klostermarienberg. Ab 12:00 Uhr. Eintritt frei. Web
Mi / 26. Oktober
Federn schleiß’n
Mit viel Gesang und Tratsch wurden früher zu Martini die Daunen von den Federkielen gezupft. In Niedersulz wird der Brauch heute wieder belebt, außerdem kann man Striezel flechten lernen.
 
Museumsdort Niedersulz, 2224 Niedersulz. 13:00 bis 17:00 Uhr. 12 €. Web
Do / 27. Oktober
Scottish Colours
Fantastisch! Die Schwestern Cassie & Maggie MacDonald klingen zu zweit wie eine große Band. Sie spielen virtuos auf Fiddle & Co und bezaubern mit Gesang und Steptanz. Danach tritt Iain Morrison auf.
 
Cinema Paradiso, Rathausplatz 14, 3100 St. Pölten. 20:00 Uhr. 21 €. Web
Do / 27. Oktober
 
Anderswo und Hier
Aktuelles Thema, spannend umgesetzt: Die KünstlerInnen der neuen Ausstellung in der Landesgalerie haben entweder selbst eine multikulturelle Biografie oder beschäftigen sich seit Längerem mit Themen wie Flucht und ethischen Problemen. So zeigt der in der Osttürkei geborene und nun am Friedrichshof lebende Hüseyin Isik mit einer Installation und Performance die schreiende Diskrepanz zwischen klassischer Orient-Romantik und den Szenarien von Krieg, Tod und Zerstörung. Eindrucksvoll auch die Idee der Wiener Künstlerin Judith Huemer, die mit frei im Raum aufgehängten, farbintensiven Stoffmustern von MigrantInnen das Thema von globaler Vernetzung beleuchtet.
 
Landesgalerie, Franz Schubert-Platz 6, 7000 Eisenstadt. Bis 18.12. Di-Sa 9:00 bis 17:00, So 10:00 bis 17:00 Uhr. Eintritt frei. Web
Do / 27. Oktober
Hotel am Wagram
Nespresso Hotel Dining Weeks
Mini-Urlaub mit Überraschungs-Effekt! Im Rahmen der Nespresso Hotel Dining Weeks kann frau österreichweit feine Hotel-Restaurants kennen lernen und dort zum Fix-Preis ein außergewöhnliches Menü sowie günstige Hotel-Specials genießen. Was am Speiseplan steht, wird vorab übrigens nicht verraten. In Niederösterreich ist etwa Toni Mörwalds schick erweitertes  Hotel am Wagram mit dabei, gewählt werden kann dort im Restaurant „Zur Traube“ zwischen haubendekoriertem Frühstück um 18 €, Lunch um 24 € und Dinner um 39 € – zudem können Dampfbad und Sauna im Day-Spa gratis genutzt werden! Mit ähnlichen Angeboten locken das Loisium im Kamptal und das Berghotel Tulbingerkogel.
 
Hotel Dining Weeks, 21.10.-13.11. Web Hotel am Wagram, Feuerbrunn. Web Loisium, Langenlois Web Berghotel Tulbingerkogel Web
Fr / 28. Oktober
 
„Die Hexe kocht“ mit Uschi Zezelitsch
Da brodelt’s im Kessel: In der heutigen Kräuterwerkstatt mit ORF-Kräuterhexe Uschi Zezelitsch  stehen Halloween-Schmankerl rund um wohl schmeckende Kräuter, Früchte und Wurzeln der kalten Jahreszeit am Programm. Vieles kann nämlich noch gut vor den ersten Frösten geerntet werden und schmeckt jetzt sogar doppelt so gut. Im Kessel wird unter der fachkundigen Anleitung von Oberhexe Uschi eine schaurig gute Halloweensuppe gerührt, im Topf schmoren derweil Hexenhüte (was das ist, wird hier noch nicht verraten!) und ein Rezept für stärkendes Knoblauch-Elixier wird vorgestellt. Damit teuflische Heimsuchungen wie Erkältungen und Schnupfen hoffentlich einen weitem Bogen um uns machen ;-)
 
Schauküche Hotel Sonnberghof, Hartiggasse 4, 7202 Bad Sauerbrunn. 19:00 bis 21:00 Uhr. 30 €. Web
Sa / 29. Oktober
Clemens Schneider
Leyya | Fijuka
Doppelter Genuss mit zwei sehr speziellen Sound-Zuckerln: Das Wiener Duo Fijuka ist außen glänzend und süß, innen nachdenklich und verdreht. Die beim Kunststudium erworbenen Kenntnisse haben Ankathie Koi und Judith Filimonova beim Herumlungern in schäbigen Spelunken vertieft, heraus kam dabei Pop, diverse Soundexperimente und Texte, die von schwarzem Humor nur so triefen. Als zweiter Act stehen dann die Eferdinger Elektropopper Leyya auf der Festspielhaus-Bühne, und auch die haben eine Vorliebe für Gegensätze. Schüchtern und stark, voller Leichtsinn, aber gleichzeitig sehr routiniert sorgen auch sie für Abwechslung abseits vom Mainstream, reinhören geht hier.
 
Festspielhaus, Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten, 19:30 Uhr. 22 €. Web
Sa / 29. Oktober
 
Ladies Night
Freundinnen zusammentrommeln, das ist das perfekte Programm für einen Damenabend! Wer den Film „Ganz oder gar nicht“ gesehen hat, kennt den witzigen Plot: Sechs Männer in den besten Jahren, alle keine Dressmen, haben ihre Jobs verloren und beschließen künftig ihr Geld als Stripper zu verdienen. Den britischen Kino-Hit gibt’s schon seit einiger Zeit auch als Theater-Version, die freche Boulevard-Komödie hat schon in den Wiener Kammerspielen für volle Ränge und johlendes Publikum gesorgt. Heute Abend geht’s in Mistelbach zur Sache – mit heißen Männerbeinen, großartigen Tanzeinlagen und wunderbarem Humor, bei dem die Lachtränen nur so aus den Augenwinkeln spritzen. Super!
 
Festsaal der Arbeiterkammer, Josef-Dunkl-Straße 2, 2130 Mistelbach. 19:30 Uhr. 20 €. Web
So / 30. Oktober
Franzlbauer, Hintersdorf
Zweimal Kürbisfest
Das muss man einmal gesehen haben! Der Franzlbauer in Hintersdorf ist so etwas wie der Kürbis-King des Wienerwalds. Bei seiner alljährlichen Kürbisschau präsentiert er mit Stolz und kreativen Installationen wie Kürbis-Pyramide und Sonne die reiche Ernte. Über 400 Sorten Zier- und Speisekürbisse – in allen Ausprägungen von orange über pastellfarben bis hin zu gestreift, flaschenförmig oder warzig – können im umgebauten Kuhstall der Familie bestaunt, gekauft und (am Wochenende) gekostet werden. Ein Kürbisfest wird heute übrigens auch in Obermarkersdorf im Retzer Land gefeiert, neben Kürbisschmankerln gibt’s dort auch einen großen Umzug und Live-Musik, für Stimmung sorgen tausende leuchtende „Bluza“.

Franzlbauer, 3413 Hintersdorf. Tgl. bis 31.10. Eintritt frei. Web Obermarkersdorf. 3,50 €. Web
 
Villa No.9
Always look on the bright side of life! Was in den witzigen Teppich eingestickt ist, gilt für Gabriele van Holtens Villa in Amstetten ganz generell. Mit einer überbordenden Mischung aus bunten Polstern, Wandtäfelchen mit Sprüchen, Fliesen mit Marrakesch-Muster und hinreißendem Blumen-Geschirr von PiP hat der Laden therapeutische Wirkung: Die gute Laune schnellt augenblicklich nach oben! Geschenke, Wohn-Accessoires und seit kurzem auch Back-Zubehör zwingen zu ausgiebigem Stöbern, Kreativlinge können auch Deko-Workshops hier machen. Das Sortiment in der Villa wechselt übrigens ständig. Kaufrausch nicht ausgeschlossen!
 
Villa No.9, Wienerstraße 24, 3300 Amstetten. Mo-Fr 9:00 bis 12:00,14:00 bis 18:00, Sa 9:00 bis 13:00 Uhr. Web
 
Gasthaus zum Goldenen Hirschen
So schön kann man ein uraltes Wirtshaus renovieren! Primarius Scholda kennt man in Wien eher als Arzt, aber seit kurzem ist er auch Wirt – und zwar in Gars am Kamp. Die kuschlige Gaststube mit offenem Kamin und Holzboden, der romantische Innenhof, die lässige Tenne – allein der Optik wegen ist das hier ein Gustostückerl. Auf der Speisekarte stehen Klassiker (Motto des Hauses „Essen Sie nichts, was Ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte“) und viel Wild (der Primar ist Jäger). Das Rehcarpaccio schmeckte zum Niederknien gut, der Hasenlauf wunderbar, das Speckkraut ein Hit. Und der Service ist auch nett. Wir kommen wieder!
 
Zum Goldenen Hirschen, Rainharterstraße 20, 3571 Gars am Kamp. Mi-So 11:30 bis 14:00, Mi-Sa 17:30 bis 21:00 Uhr. Web
IMPRESSUM

Die StadtSpionin.Landpartie ist ein redaktioneller, unabhängiger Newsletter für Frauen im Großraum Wien, Niederösterreich und Burgenland.
Er informiert über Termine, Shops und Restaurants, die von der Redaktion als empfehlenswert ausgesucht werden. Nennungen gegen Bezahlung sind nicht möglich. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten. Die StadtSpionin.Landpartie erscheint zweimalIm Monat und wird gratis verschickt.

Die StadtSpionin® ist eine eingetragene Marke.

Mehr Infos finden Sie auf www.diestadtspionin.at

Herausgeberin und Chefredakteurin:
Sabine Maier, Phorusgasse 7/1, 1040 Wien

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Bearbeitung kann keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhaltes übernommen werden.

Stadtspionin Wiens Facebook-Profil Ein Blick hinter die Kulissen gefällig?
Die StadtSpionin schreibt, denkt und postet Fotos auf Facebook. Werden Sie ein Fan der StadtSpionin, einfach
auf das Banner klicken und anmelden.
An- und Abmeldung:
Sie können sich hier für den Newsletter anmelden oder vom Newsletter abmelden.

Weiterempfehlen können Sie hier.

Reportagen, Interviews und noch mehr Tipps finden Sie am Webportal: www.diestadtspionin.at

Wiener Expertinnen aus allen Bereichen: im Expertinnen-Pool der StadtSpionin.

Terminvorschläge, Tipps und Fragen
an die Redaktion.

Anzeigenpreise und Buchungen bei der Anzeigenabteilung.

„Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.“
(Eleanor Roosevelt)

E-Mail Marketing Software