Der Newsletter für Geheimtipps rund um Wien
"Servus die Madln!"
Hinter die Kulissen schauen und mit Künstlern ins Gespräch kommen: Eine abwechslungsreiche Road-Rallye wartet Mitte Okober auf Kunst-Interessierte in Niederösterreich. Bei den „Tagen der Offenen Ateliers“ öffnen zwei Tage lang über 1.000 (!) KünstlerInnen ihre Ateliers, Studios und Werkstätten und laden zur Tuchfühlung mit ihrer Arbeit ein. Natürlich alles corona-gerecht. Das Angebot bei Österreichs größter Schau für Bildende Kunst und Kunsthandwerk reicht von klassischer Aquarell-Malerei, Patchwork oder Keramik bis zu Fotografie und Schmuck-Design. Die KünstlerInnen der Lebenshilfe Wiener Neustadt  präsentieren zudem ihre witzigen Pappmaché-Skulpturen (Foto). In einigen Ateliers werden auch edle Tropfen und regionale Schmankerln geboten, in anderen stehen Konzerte, Lesungen und Kinderprogramm am Plan. Die komplette Liste – vom Semmering bis ins Waldviertel – gibt’s im Web. Und natürlich gilt an beiden Tagen überall: Eintritt frei.

Eine schöne Zeit wünscht
Eure StadtSpionin
 
Tage der offenen Ateliers, über 1.000 Teilnehmer in Niederösterreich. 16. + 17. Oktober. Eintritt frei. Web
Foto: Lebenshilfe NÖ
Fr/ 1. Oktober
 
Lou Asril + Sigrid Horn
Doppelkonzert! Gleich zwei österreichische LiedermacherInnen verschlägt es heute nach Krems. Und sie könnten unterschiedlicher nicht sein: Lou Asril macht gut produzierten Pop mit R’n’B-Anleihen. Der junge Musiker spielt Jazzklavier, seit er 11 Jahre alt ist, übte mit 17 schon Gesang in L.A. und schreibt Songs über Liebe, Sexualität und seine Gefühle. Die Dialekt-Musikerin Sigrid bläst aus einem ganz anderen Horn ;-) Mit zarter, ausdrucksstarker Stimme singt sie über die Zersiedelung von Landschaften, Klimawandel und Flucht. Begleitet wird sie dabei von besonderen Gitarren und einer Harfe. Beide sind heute im Kino im Kesselhaus zu Gast.
 
Kino im Kesselhaus, Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems. 19:30 Uhr. 25 €. Web    
​Sa/ 2. Oktober
Lange Nacht der Museen
Österreichs Museen öffnen für eine Nacht mit Riesen-Angebot ihre Türen! Man lernt, was es mit rosa Elefanten am blauen Kirchturm von Dürnstein auf sich hat & erkundet Gerersdorf bei Kerzenschein. 
 
Museen in ganz Österreich. 18:00 bis 1:00 Uhr. 15 €. Web
​Sa/ 2. Oktober
Charity Flohmarkt
Schnäppchen-Jagd!  Auf ihre Entdeckung am Schrannenplatz warten Kleidung, Schuhe, Taschen, Elektrogeräte, Geschirr, Spiele, Musik, Sportartikel und Bücher. Der Erlös geht an Sea Watch.
 
Schrannenplatz, 2340 Mödling. 8:00 bis 15:00. Eintritt frei. Web
 
​So/ 3. Oktober
 
Handwerksmarkt: Von Farben und Fäden
Der hübsche Brandlhof im Weinviertel ist heute Kulisse für einen ganz besonderen Markt! Am mehrere Jahrhunderte alten Bauerngut kann man kunstvolles Textilhandwerk erwerben. Und vor allem live zusehen, wie es entsteht! Egal, ob aus dem Werkstück handgefertigte Kleidung oder ein fabelhaftes Möbelunikat wird – zuerst wird, je nach Material, gesponnen, gewebt, gefilzt, gefärbt und bedruckt. MeisterInnen mit Nadel und Faden zeigen ihre ganz besonderen Handwerkstechniken: Flachsspinnen, alte Knöpfe mit Zwirn aufhübschen oder kunstvolle „Nadelmalerei“.  An manchen Marktständen darf frau sogar selbst Hand anlegen!

Brandlhof, Radlbrunn 24, 3710 Ziersdorf. 10:00 bis 17:00 Uhr. Eintritt frei. Web
​Mi/ 6. Oktober
Chef's Roulette 
Top Secret! Über 25 junge Spitzen-Köche aus Österreich tauschen ihre Restaurants – wer wo kocht, ist streng geheim. Erst zum Hauptgang des 5-Gang-Menüs wird das Geheimnis gelüftet. 
 
5 teilnehmende Restaurants in NÖ und Burgenland. 135 € inkl. Wein. Web
Do/ 7. Oktober
Dantons Tod
 4 Frauen spielen alle Rollen in Georg Büchners Drama über die Französische Revolution. Die Neu-Interpretation mit weiblichem Blick vereint Polit-Thriller, Revolutions-Geschichte und Metaphysik.
 
Kasematten, Bahngasse 27, 2700 Wiener Neustadt. 19:30 Uhr. 38-45 €. Web
​Fr/ 8. Oktober
 
Donaufestival
Das Festival für Performance, Musik und alles dazwischen ist normalerweise eine Frühlingsbotin. Heuer läutet es den Herbst ein und macht Krems für zwei Wochenenden zum Schmelztiegel zeitgenössischer Kunst! Grausliches Highlight heute ist der Auftritt von Marco Donnarumma und Margherita Pevere. Bei der Performance „Eingeweide“, schließen die beiden Überreste von alten Computern an ihre Körper an. Heraus kommt ein gruseliges Horrorfilm-Wesen zwischen Mensch und Maschine. Im Klangraum der Minoritenkirche ist heute hingegen unter anderem der sphärische Avantgarde-Pop des norwegischen Duos „Lost Girls“ zu hören. Girls“ zu hören. Cool!

Diverse Orte in 3500 Krems. 1.-3. und 8.-10. Oktober. 39 € pro Tag. Web
​Fr/ 8. Oktober
 
Wildnis Stadt
Farne und Gräser, Hasen und Hirsche – die Pflanzen und Tiere aus Wald & Feld finden sich auch in den Betonwüsten unserer Großstädte zurecht. Ihr Lebensraum ist überall dort, wo wir Menschen es nicht gewaltsam verhindern. Zum Glück! Denn der Erhalt der Artenvielfalt ist enorm wichtig für die Umwelt. Im „Haus für Natur“ in St. Pölten eröffnet heute eine neue Ausstellung, die die erstaunliche Wandelbarkeit der scheinbaren „Wild“-Tiere und -Pflanzen sichtbar macht. Ob nun der Fuchs nach London zieht oder das Reh nach Wien: „Wildnis Stadt“ schärft den Blick dafür, wie die Natur in der Stadt überleben kann. Und wie man ihr dabei am besten hilft.
 
Haus für Natur, Museum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten. 18:30 Uhr. Eintritt frei. Web
​Sa/ 9. Oktober
 
Pina Bausch: Das Frühlingsopfer
Eine spannende Hommage an die große Pina Bausch! Das Frühlingsopfer ist eines der berühmtesten Werke der wegweisenden deutschen Choreografin. Heute wird es von 28 TänzerInnen aus 14 afrikanischen Ländern getanzt. Bausch gilt als Gründerin des modernen Tanztheaters. Sie mochte unperfekte TänzerInnen und arbeitete jahrzehntelang mit einem fixen Ensemble als Tanztheater-Leiterin in Wuppertal. Malou Airaudo war lange Tänzerin dieses Ensembles. Die Tanz-Ikone entwickelte gemeinsam mit Germaine Acogny, der „Mutter des zeitgenössischen Tanzes in Afrika“ ein tänzerisches Duett: Common Ground[s]. Heute ist Österreich-Premiere!
 
Festspielhaus St. Pölten, Kulturbezirk 2, 3100 St. Pölten. 19:30 Uhr. 49 €. Web
​So/ 10. Oktober
Vino Versum Poysdorf
Wandertag in Poysdorf
Sommer adé! Aber nicht traurig sein, dafür ist der Anblick der intensiv warmen Herbstfarben einfach viel zu prächtig. Wie im Weinviertel, durch dessen herbstliche Landschaften eine schöne Route beim heutigen Wandertag in Poysdorf führt: Je nach Wetterlage geht’s über ruhige Feldwege und Weinterrassen, aber auf jeden Fall durch romantische Weindörfer und Kellergassen. Eine Wanderkarte plus Schokotaler als Wegzehrung bekommt man bei Anmeldung vor Ort, Bewegungsfreudige haben die Wahl zwischen zwei Streckenlängen von 7 oder 10 Kilometern. Für Wanderer geöffnet sind am Weg auch diverse Labstellen zur Stärkung.

Start Vino Versum, Brünner Straße 28, 2170 Poysdorf. Anmeldung 9:00 bis 11:00 Uhr. 3 €. Web
Mi/ 13. Oktober
Puppentheatertage
Großartige Unterhaltung für alle Altersklassen! In Mistelbach tanzen und performen wieder die Puppen, kreative Theater-Truppen aus Deutschland und Österreich bringen 20 tolle Stücke ins Waldviertel.

Mehrere Spielstätten in 2130 Mistelbach. 13.-17. Oktober. Programm im Web
Sa/ 16. Oktober
Alpaka Qi & Me
Welch netter Tagesworkshop, der Tierbegegnung, Qi Gong und freies Schreiben verbindet! Drei Trainerinnen und ein paar liebenswerte Alpakas sorgen einen Tag lang für Entspannung und Freude.
 
Alpakagut Pichlmayer, Feriensiedlung, 2460 Bruckneudorf. 10:00 bis 16:00 Uhr. 125 €. Web
​Sa/ 16. Oktober
 
Nacht der keltischen Feuer
Keltennacht im Schloss Asparn! Die Freilichtanlage rund ums Museum wird heute Kulisse für KriegerInnen, HandwerkerInnen und Sagen-ErzählerInnen aus der Eisenzeit Mitteleuropas. In der herbstlichen Dämmerung kann im Licht der Fackeln das Museums-Gelände erkundet werden: Man kann sich live anschauen, wie damals geschmiedet, getöpfert, Wolle gefärbt und Birkenpech hergestellt wurde. Am offenen Feuer köchelt bereits das „Ritschert“, ein traditioneller Eintopf mit Rollgerste. Die keltische Kampfeskunst wird mit Schwert und Speer eindrucksvoll demonstriert. Und für besondere Stimmung sorgen zarte Harfen- und Flötenklänge.  
 
MAMUZ Schloss Asparn, Schlossgasse 1, 2151 Asparn/Zaya. 17:00 bis 22:00 Uhr. 11 €. Web
​So/ 17. Oktober
 
Unbeschreiblich weiblich
Frauenkunsthandwerksmarkt ist ein echter Zungenbrecher, aber frau muss ihn ja nicht aussprechen, um hinzugehen ;-) In den historischen Gemäuern der Orangerie findet man dieses Wochenende Goldschmiedekunst, handgefertigten Schmuck, Gestricktes, Naturkosmetik, Honig, handgedrehte Keramik und einiges mehr. Leckere Kulinarik wie Vollwert-Mehlspeisen oder veganes Granola gibt’s auch. Und für den guten Zweck shoppt es sich gleich besser! Der Erlös des Handwerksmarkts geht jedes Jahr an eine Charity-Organisation, die Frauen unterstützt. Dieses Jahr sind das etwa kostenlose Make-Up-Kurse für Krebspatientinnen. 
 
Orangerie Schlosspark Eisenstadt, 7000 Eisenstadt. 16.-17. Oktober 10:00 bis 17:00 Uhr. Web
Sa/ 23. Oktober
 
Margot Pilz. Selbstauslöserin
Eine Pionierin feministischer Kunst in Österreich stellt aus! Margot Pilz fotografiert, installiert, performt und hat schon Digitalkunst kreiert, als Computer noch lange nicht in den Wiener Büros angekommen waren. Das Herzstück der neuen Ausstellung „Selbstauslöserin“ kurz erklärt: Anfang der 1980er lässt Pilz den Karlsplatz mit Sand aufschütten, nennt das „Kaorle am Karlsplatz“ und kritisiert so augenzwinkernd das italienische Lieblingsurlaubsziel der WienerInnen. Eine neue, groteske Version der Installation gibt’s ab heute in der Kunsthalle Krems: Statt Sand kann frau die Zehen in Plastikmüll versenken. Heute ist die über 80-jährige Gesellschaftskritikerin zur Eröffnung anwesend.

Kunsthalle Krems, Museumsplatz 5, 3500 Krems an der Donau. 10:00 Uhr. Eintritt frei. Bitte anmelden. Web
So/ 24. Oktober
Wieseninitiative
Apfelfest auf der Burg
Schon Eva konnte der Paradiesfrucht nicht widerstehen – und da gab’s nur eine Sorte. Beim Apfelmarkt auf Burg Forchtenstein können rund 100 (!) Sorten durchprobiert werden, von knackig grün bis knallrot. Für Siebenschläfer, Schafnasen & Co gibt’s eine Verkostung und Präsentationen darüber, zu welchen Produkten das Obst am besten verarbeitet wird. Schon fixfertige Leckereien zum Kosten, Kaufen und Einlagern hat der Markt auch im Angebot. Und weil der Mensch nicht vom Apfel alleine lebt, gibt’s noch mehr bäuerliche Produkte, die das Burgenland zu bieten hat: Uhudler, Maroni, Kräuterprodukte, Mehlspeisen und kreatives Kunsthandwerk.

Burg Forchtenstein, Melinda Esterhazy-Platz 1, 7212 Forchtenstein. Ab 9:00 Uhr. Web
Mo/ 25. Oktober
 
Mostviertler Feldversuche
Die Kreativ-Köche Hubert Kalteis, Stefan Hueber und Erich Mayrhofer wagen wieder „Feldversuche“! Sie zaubern gemeinsam je in einem ihrer Lokale ein 6-Gänge-Menü für 50 Personen. In viereinhalb Stunden! Der Extra-Catch: Sie wissen erst wenige Tage vorher, mit welchen Zutaten ihre Küche ausgestattet sein wird. Da kann man sich heute in Mayrhofers „Bärenwirt“ mit kuriosen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. In der Vergangenheit waren das etwa „Hirschnuss auf Waldstaudenkorn, Eierschwammerl und Marshmallows“ oder „Kipfler, Alpenvorland-Trüffel und Gartenmeldespinat“. Besonders mutige Gourmets dürfen sogar mitkochen!
 
Landgasthof Bärenwirt, Ybbser Str. 3, 3252 Petzenkirchen. 14:00 bzw. 18:30 Uhr. 130-180 €. Web
 
Di/ 26. Oktober
Donau-Auen
2 wunderschöne Wanderungen mit RangerInnen durch den herbstlichen Nationalpark Donau-Auen gibt’s zum Nationalfeiertag gratis! Von Hainburg oder Orth an der Donau aus geht’s los!

Treffpunkt: schlossORTH Nationalpark-Zentrum bzw. Hainburg, Parkplatz Donaucafé. 14:00 Uhr. Gratis. Web
​Di/ 26. Oktober
Bio Akademie
Das Interesse am Thema Klima und Auswirkungen des Klimawandels ist hoch. Heute liefert Bio Austria zum Thema einen spannenden Vortrag (gratis) der Klima-Forscherin Helga Kromp-Kolb.
 
Pannoneum Neusiedl, Bundesschulstraße 4, 7100 Neusiedl. 17:30 Uhr. Eintritt frei. Anmelden! Web 
Do/ 28. Oktober
 
Queen of Fado: Joana Amendoeira
Tatsächlich: Joana Amendoeira ist die Königin des portugiesischen Blues. Mit nur 12 Jahren wird sie als Sängerin entdeckt, mit 16 ist sie die jüngste Fado-Künstlerin, die ein eigenes Album herausgebracht hat. Jetzt ist Amendoeira 39, und kann bereits auf eine erstaunliche Karriere zurückblicken! Ihre Tourneen führten sie schon nach Japan, Brasilien und Russland. Die Presse feiert die stimmgewaltige Künstlerin als einen der größten Stars der jüngeren Fado-Generation. Diese Ikone, die bereits das Royal Opera House in London ausverkauft hat, ist heute Abend im Cinema Paradiso zu Gast. Nicht allein: Zwei Gitarren und ein Bass begleiten sie. 

Cinema Paradiso, Rathausplatz 14, 3100 St. Pölten. 19:30 Uhr. 24 €. Web
Sa/ 30. Oktober
Retzer Land / Blaha
Kürbisfest
Das muss man einmal gesehen haben! Der Franzlbauer in Hintersdorf ist so etwas wie der Kürbis-King des Wienerwalds. Bei seiner alljährlichen Kürbisschau präsentiert er mit Stolz und kreativen Installationen wie Kürbis-Pyramide und Sonne die reiche Ernte. Über 400 Sorten Zier- und Speisekürbisse – in allen Ausprägungen von orange über pastellfarben bis hin zu gestreift, flaschenförmig oder warzig – können im umgebauten Kuhstall der Familie bestaunt, gekauft und (am Wochenende) gekostet werden. Sogar Spezialitäten wie Kürbisbier und Kürbislikör werden hier angeboten, neben den „Bluza“ kann man gleich auch noch das Wassermelonen-Paradies besuchen.

Franzlbauer, Haselbacherstraße 39, 3413 Hintersdorf. 1.-31.10. Mo-So 9:00 bis 18:00 Uhr. Kostenlos. Web
So/ 31. Oktober
 
Lichtgedichte
Da kann man Tulln mal in ganz neuem Licht sehen. Das Digitalkunst-Studio OMAi projiziert am Freitag Abend seine Grafiken auf die historischen Fassaden der Stadt. Dabei entstehen temporäre Kunstinstallationen, die wieder verschwinden, sobald das Licht des Projektors ausgeht. Das aus Tulln stammende Trio hat dazu eigens eine App entwickelt – mit „Tagtool“ designen die Künstler ihre Grafiken und Patterns auf dem iPad und übertragen sie zeitgleich auf eine Projektions-Fläche. Weil die kunstvollen Lichtgedichte jedoch leider nur so kurzlebig sind, zeigt die Kunstwerkstatt Tulln die Projektionen das ganze Wochenende lang als dokumentarische Fotostrecke.
 
Kunstwerkstatt Tulln, Albrechtsgasse 18, 3430 Tulln. 29.-31. Oktober 14:00 bis 18:00 Uhr. Freie Spende. Web
IMPRESSUM

Die StadtSpionin.Landpartie ist ein redaktioneller, unabhängiger Newsletter für Frauen im Großraum Wien, Niederösterreich und Burgenland.
Er informiert über Termine, Shops und Restaurants, die von der Redaktion als empfehlenswert ausgesucht werden. Nennungen gegen Bezahlung sind nicht möglich. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten. Die StadtSpionin.Landpartie erscheint zweimalIm Monat und wird gratis verschickt.

Die StadtSpionin® ist eine eingetragene Marke.

Mehr Infos finden Sie auf www.diestadtspionin.at

Herausgeberin und Chefredakteurin:
Sabine Maier, Phorusgasse 7/1, 1040 Wien

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Bearbeitung kann keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhaltes übernommen werden.

Stadtspionin Wiens Facebook-Profil Ein Blick hinter die Kulissen gefällig?
Die StadtSpionin schreibt, denkt und postet Fotos auf Facebook. Werden Sie ein Fan der StadtSpionin, einfach
auf das Banner klicken und anmelden.
An- und Abmeldung:
Sie können sich hier für den Newsletter anmelden oder vom Newsletter abmelden.

Weiterempfehlen können Sie hier.

Reportagen, Interviews und noch mehr Tipps finden Sie am Webportal: www.diestadtspionin.at

Wiener Expertinnen aus allen Bereichen: im Expertinnen-Pool der StadtSpionin.

Terminvorschläge, Tipps und Fragen
an die Redaktion.

Anzeigenpreise und Buchungen bei der Anzeigenabteilung.

„Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.“
(Eleanor Roosevelt)

E-Mail Marketing Software